The Crow’s Eye

The Crow's Eye Screenshot2

Das Spiel The Crow’s Eye kombiniert Horror und Puzzlegame aus dem Indie-Genre. In dem Spiel versuchst du, aus der alten Crownswood Universty zu entkommen. Du stößt auf ein Ereignis, bei dem 1947 mehrere Studenten verschwanden.

The Crow’s Eye

Das Spiel ist im Jahr 1966 angesiedelt. Er erwacht den Gemäuern der Universität und dem wird über Lautsprecher mitgeteilt, dass er 1947 Teil eines illegalen Experiments war. Er muss jetzt aus den Gemäuern entkommen. Dabei stößt er auf Tonbänder und Briefe, welche mehr über die mysteriöse Vergangenheit verraten. Zur Unterstützung besitzt du eine Karte, auf der die bereits erkundeten Räume verzeichnet sind und ein Feuerzeug. Bei deinen Erkundungen sammelst du Gegenstände ein und siehst dir Anleitungen an, mit denen du weitere Hilfsmittel herstellen kannst.

The Crow's Eye Screenshot

Gesteuert wird mit W, A, S, D, wobei du mit E mit Gegenständen interagieren kannst. Über die Taste Q verwendest du Werkzeuge, wie zum Beispiel das Feuerzeug oder eine Gasmaske. Mit Shift hockst du dich hin. Über dem Buchstaben C kannst du später eine Adrenalinspritze verwenden und die Zeit verlangsamen. Spieluhren stellen die Speicherpunkte dar.

Das Ziel des Spiels ist es, von dem Anwesen zu fliehen. Die Atmosphäre gestaltet sich düster und gruselig. Für Türen öffnen sich auf mysteriöse Weise, Lampen fallen von den Schränken und du hast das Gefühl, dass dir bald der eine oder andere Zombie oder andere über den Weg läuft. Mit der Zeit merkst du jedoch, dass du völlig allein bist und diese Spannung geht verloren. Die Stimme aus den Lautsprechern begleitet dich während deiner Erkundungen. Die Rätsel stellen sich sehr knifflig dar, aber leider schafft es das Spiel nicht ganz die Horroratmosphäre auf Dauer zu halten.

Fazit

Trotz des Settings und der kniffligen Puzzle, bleibt das Gefühl der Beklemmtheit im Spiel The Crows Eye nicht bestehen. Die Bedrohung durch wahnsinnige, Monster oder Zombies ist schlicht nicht vorhanden. Dafür stellen sich die Rätsel sehr abwechslungsreich und fordernd dar. Horrorfans sollten wir trotzdem lieber die Finger davon lassen, dass sich das Spiel eher geeignet für Puzzlefreunde darstellt.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.