Offworld Trading Company

In der Offworld Trading Company geht es darum, dein Überleben zu sichern, indem du kostenkünstige Produktionsketten und kurze Wege zu den Rohstofflieferanten aufbaust. Deine Waren verkaufst du gewinnbringend auf dem Markt und dich gegen deine Konkurrenz durchzusetzen. Bist du erfolgreich, kaufst du die Aktien deiner Konkurrenz günstig auf und verdrängst sie vom Markt.

Das Geschehen findet auf zufällig generierten Hexfeldkarten statt. Sechs Rohstofftypen können abgebaut werden. Sie werden zu bis zu 13 Handelsgüter weiterverarbeitet. Per Luftfrachter transportierst du auf möglichst kurzen Wegen deine Rohstoffe und Waren. Je nach Wegstrecke benötigst du entsprechend Energie, die du mit Solar-, Wind- oder Planetenwärme-Generatoren produzierst.

Deine Konkurren besteht aus bis zu 7 KI-Gegner oder Online-Duellanten. Bis zu 8 Spielern können sich daran beteiligen. Du hast die Mögleichkeit alle zu erlauben oder nur Freunde zuzulassen. Aus einer Anzahl von Karten wählst du dir eine aus. Du wählst den Standort für den Haptquartier und erkundest die Welt Stück für Stück mithilfe von Scantechnologie. Anhand der Rohstoffvorkommen entscheidest du dich für deinen Standort. Die Konkurren sucht ebenfalls den optimalen Standort. Zum Beispiel gehört Wasser zu den knappen Gütern. Ist es zu weit weg, explodieren deine Transportkosten.

Fazit

Rostoffe, Produkte und Währungen benötigst du, um die Vormachtstellung auf den Planeten zu erringen. Die Preisentwicklung orientiert sich realistisch an Angebot und Nachfrage. 13 Waren sind noch übersichtlich und du musst einige Entscheidungen treffen, die sich auf die Marktsituation auswirken. Mit der Konkurrenz in Form von KI oder anderen Spielern wird das Spiel nie zu langweilig. Leider ist die Kampagne für Einzelspieler etwas oberflächlich und die Fraktionen haben wenig Entscheidungsmöglichkeiten. Trotzdem empfiehlt sich das Spiel für Echtzeitstrategen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.