3D Dot Game Heroes

3D Dot Game Heroes Cover

Pixelige kleine Figuren, die aussehen, als wären sie aus Würfel gebaut und eine liebevolle Würfellandschaft erwarten Zelda- und Retrofans in diesem Spiel.

3D Dot Game Heroes

Das Spiel 3D Dot Game Heroes (3Dドットゲームヒーローズ) erschien nur für die PS3. Dich erwartet keine überragende Grafik, sondern retrospektive, würfelige Pixelgrafik. Zu Beginn begrüßen dich viele Logos. Am einfachen Menü erkennst du die Eigenart dieses Spiels. 3D Dot Game Heroes entführt dich in die Welt des Königreichs Dotnia.

Durch die Pixellandschaft

Du bist der Held. Du wandelst über weite, grüne Ebenen und durchstreifst finstere Dungeons. Die Perspektive ist auf der einen Seite isometrisch, auf der anderen 3D-orientiert. Die gesamte Gegend ist aus Polygon-Pixel bzw. einfarbige Würfel erbaut worden. Das trifft auch auf Charaktere und Figuren zu. Dieser pixelorientierte Retrospaß kann bis zu über 10 Stunden dauern.

3D Dot Game Heroes Screenshot2

Held oder Zauberer

Beim Spielbeginn wählst du deinen Charakter aus. Die Wahl kann von Held, über Zauberer, bis zu Höhlenmensch oder Monster gehen. Reichen die die vorliegende Möglichkeit nicht aus, kannst du dir eine eigene Kreatur 3D-Monitor umsetzen. Genauso kannst du klassische Figuren nach deinen Vorstellungen abändern.

Auf ins Abenteuer

du bist der kleine unbekannte Held, der das Schwert wie ein Wunder aus dem Fels zieht und die Welt vor dem Bösen retten muss. Dein König schickt dich aus, um sechs leuchtende Kugeln zu finden, mithilfe derer du das Böse besiegen musst.

Die Tempelanlagen

Sechs bis sieben Tempelanlagen strukturieren die Pixelwelt von Dotia. Du durchstreifst dunkle Wälder, Höhlensysteme, Unterwasserwelten und heiße Vulkankammern. Du arbeitest dich von Raum zu Raum, bereit ist den verschiedenen Monstern ein Ende und plündern ist etliche Kisten. Dazwischen heißt es Rätsel lösen. Diese bestehen meist aus das Verschieben von Kisten und Steinen in die richtige Position oder das betätigen von Schaltern. Mithilfe einer Karte kannst du dich zurechtfinden.

Mit Items auf Monsterjagd

Jede Tempelanlage verbirgt ein Item, das dich später weiter bringt. Mit dem Bumerang lehnst du große Gegner oder erreichst weit entfernte Schalter. Mit Bomben legst du neue Gänge frei. Auch der Bogen bringt dich im Dungeon weiter. Die Dungeons sind so konstruiert, dass du die gefundenen Items geschickt einsetzen musst, um voran zu kommen.

Die Gegner

Die Endgegner hinterlassen in der Regel einen Schlüssel. Insbesondere die finalen Tempelgegner benötigen eine geschickte Kombination aus List und Taktik. Am Ende erwartet dich zusätzlich ein weiterer Lebensbehälter und Magiebehälter. Neue Zauberkräfte unterstützen dich zusätzlich im Kampf und beim Lösen kniffliger Rätsel.

Dem Dungeon entflohen

Außerhalb der verschiedenen Dungeons erwartet dich eine weitläufige Welt. Grüne Wiesen, lange Sandstrände, staubige Wüsten, hohe Berge und wuchernde Wälder. Hin und wieder findest du ein Dorf, in welchem du dich mit den verschiedenen Leuten unterhalten kannst. In den Läden startest du dich mit jede Menge Items aus. Die Dialoge sind kurz und knapp gehalten. Es gibt keine Sprachausgabe, sondern ganz klassische Textboxen. Deine zahlreichen Waffen und verschiedenen Accessoires lässt du beim Schmied verbessern. Dann sind sie gegen die Gegner noch effektiver.

3D Dot Game Heroes Screenshot

Eine Hommage an Klassiker

3D Dot Game Heroes ist besonders interessant für Forschernaturen. Immer wieder gibt es Anekdoten und Anspielungen auf klassische Spiele, was zu komischen Situationen führt. Die Hauptstory ist lineare halten, trotzdem erwarten dich abseits jede Menge andere Quests. Leider gibt es kein Quest Buch, das dir eine Übersicht über angenommene Aufträge verschafft, genauso wenig wie eine Weltkarte. Dabei hilft dir leider nur das handschriftliche aufschreiben, auf dem klassischen Zettel.

Grafik und Sound

Der Struktur des Spieles geschuldet, herrscht in dem Spiel eine große Detailarmut. Was der Grafik fehlt, machen der Sound und die Musik mühelos wett. 3D Dot Game Heroes bietet eingängige Ohrwürmer, die bereits nach kurzem spielen hängen bleiben. Sie orientieren sich an den Sounds der alten Konsolen und lassen das Herz jedes Retrofans höher schlagen.

Fazit

Eine Pixelgrafik, die an NES und SNES-Zeiten erinnert, ein tolles Gameplay und Ohrwurmsounds bieten ein einzigartiges Action-Adventure für Retrofans. Zelda-Nostalgie kommt bereits am Anfang auf. Die moderne Darstellung der Pixeldungeons poliert das alte Design auf und bringt es auf moderne Standards. Das Spiel selbst nimmt sich nicht ganz ernst und bietet eine interessante Kombination aus Plagiat und Hommage an die alten Spiele. Für Retrofans gibt es eine uneingeschränkte Spielempfehlung.


(Werbung)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.