Don’t Starve

Dont-Starve-752x430

Das Spiel Don’t Starve ähnelt von der Grafik her sehr an Tim Burton. Überleben in der Wildnis, in dem die richtigen Materialien benutzt, um dich mit Lebensmitteln zu versorgen.

Don’t Starve

Der Name des Spiels zugleich des Ziel, denn du willst in der Wildnis überleben. Flora und Fauna verschiedene Materialien stehen dir zur Verfügung. Nur dass du die Fauna erst einmal einfangen musst, denn ein Häschen gern freiwillig verspeisen. Mit den entsprechenden Rohstoffen kannst du dir zum Beispiel Waffen und Werkzeuge bauen. Aber Obacht, denn deine Werkzeuge und Waffen sich mit der Zeit ab. Du musst also rechtzeitig die nötigen Reserven sammeln, damit du sie austauschen kannst.

Körperliche und geistige Gesundheit

Mit Blick auf deine Gesundheitsanzeige versuchst du deinen leeren Magen. Es geht nicht nur darum zusammen zu bekommen, sondern auch in der Dunkelheit der Nacht geistig gesund zu bleiben. Denn in der Finsternis beschleicht dich ein Anflug von Wahnsinn, der in Form von Stimmen und imaginären Feinden kommt. Mithilfe einer Karte einen Überblick über die verschiedenen Gebiete und die Rohstoffe die du dort findest. Du kannst auch erkennen, welche Bereiche du bereits erkundet hast.

dont-starve-screenshot-1

Der Tod in Don’t Starve

Überlege dir genau, wie du in diesem Spiel vorgeht ist, denn hier ist der Tod eine endgültige Sache. Abhängig davon, wie lange du überlebt hast, erhältst Erfahrungspunkte. Kannst du auch andere Charaktere freischalten, die spezielle Fähigkeiten haben.

Im Spiel lässt sich mithilfe einer besonderen Maschine ein Adventure-Modus beginnen. Du kannst aus der Welt flüchten und in eine andere Welt gehen. Das Spiel hat einen Hardcore-Modus, den du in Form eines Charakters, dem Pantomimen Wes erst einmal freischalten muss.

dont-starve-screenshot-2

Die Grafik

die Grafik erinnert sehr stark an Tim Burton. Das Spiel wirkt auch vom Sound her sehr skurril. Stimmen sind in Form verschiedener Instrumente vertont. Das können zum Beispiel Flötenstöne sein.

Steuerung

die Steuerung des Spiels erfolgt über Maus und Tastatur. Auch die Kämpfe lassen sich einfach per Maus steuern.

Fazit

Don’t Starve ist ein Spiel des bei der Stange hält. Es geht um das sammeln, entdecken, zusammenbauen und vor allem überleben. Auch wenn bei diesem Spiel eine gewisse Frustration auf dich wartet, weil du mal wieder gestorben ist, animiert es doch immer wieder zum weiterspielen. Dieses Spiel ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Hier wartet viel Spaß!

(Werbung) (Werbung) (Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.