El Hijo

El Hijo Cover

Ein kleiner Junge versucht zu seiner Mutter zu gelangen. Eine Schleichgeschichte beginnt.

El Hijo

El Hijo wurde auf der Gamescom 2019 vorgestellt. Die Handlung spielt an einem mythischen Ort, der dem amerikanischen Westen sehr ähnlich ist. Im Spiel finden sich Banden von Gesetzlosen, schattige Saloons und eine Wüstenlandschaft. Dazu gibt es eine Prise Sarkasmus und Ironie. Eine Bäuerin und ihr 6-jähriger Sohn werden von Banditen angegriffen. Die Farm ist bis auf die Grundmauern verwüstet. Die Mutter steht vor einer schweren Wahl und beschließt El Hijo einer Gruppe von Mönchen anzuvertrauen, damit er in den geschützten Mauern des Klosers aufwachsen kann. El Hijo entscheidet jedoch, den Klostermauern zu entkommen und versucht zu fliehen.El Hijo Screenshot

Der Spieler schleicht durch drei verschiedene Umgebungen – Ein abgelegenes Kloster, ein raues und trockenes Stück Wüste sowie eine Grenzstadt voller Verbrechen und Banditen. In jeder Umgebung muss er mit unterschiedlichen Gegnern fertig werden. Das Ziel ist es, durch Rätsellösen und Planung durch das Spiel zu kommen. Je weiter El Hijo voranschreitet, desto komplexer gestalten sich die Rätsel.

El Hijo ist ein gewaltloses Schleichspiel. 10 Level umfasst jede Umgebung. Es wird aus der isometrischen Perspektive gespielt. Die Spielmechanik definiert sich von Licht und Schatten.

Beim Gameplay von El Hijo schleichst du mit dem 6-jährigen El Hijo durch die Schatten, an Mauern entlang und vorbei an z. B. Mönchen, um den Klostermauern zu entkommen. Du löst kleine Rätsel und verschiebst beispielsweise Leitern, um weiter zu kommen. Du musst aufpassen, dass du dich nicht erwischen lässt. Mit ? und ! erkennst du, ob die Mönche dich gesehen haben und dich zu fassen bekommen. Entkommen ist dann schwierig.

Das Spiel wurde mit Unity designed und ist für PC, Xbox One, PS4 und Nintendo Switch geplant.

Der Entwickler von El Hijo sind die Honig Studios. Der erste Blick auf das Spiel war sehr vielversprechend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.