Commandos 3: Destination Berlin

Commandos 3 Cover

Commandos 3: Destination Berlin ist der dritte Teil der Echtzeit-Strategie-Reihe. Drei Kampagnen spielen in der Normandie, in Stalingrad und Mitteleuropa. In der Normandie sorgst du dafür, dass ein Nachschublager keinen weiteren Nachschub liefern kann. Du bist bei der Landung bei Omaha Beach dabei und steuerst Soldaten und Mitglieder einer Spezialeinheit durch deutsches Sperrfeuer. Der zweite Teil schickt dich nach Mitteleuropa, zu einem Bahnhof, um einen Zug in die Luft zu jagen.

Commandos 3 Screenshot

In Stalingrad gehört es zu den Aufgaben auf sowjetischem Boden einen Scharfschützen zu finden und zu eliminieren. Belebt werden die Kampagnen durch Zwischensequenzen in Spielgrafik.

Der Actionanteil im Spiel hat sich erheblich gesteigert. Der Taktikfaktor tritt eher in den Hintergrund. Priorität hat er das Ausschalten von Feinden. Es gibt oft viele feindliche Soldaten und du musst schnell handeln, ohne vorher Planen zu können. Der Schwierigkeitsgrad steigt durch den hektischen Faktor an. Dazu kommt öfter auch ein Zeitlimit.

Commandos 3 Screenshot 2

Commandos 3 hat eine ungefähre Spieltdauer von 20-25 Stunden. Das Team besteht aus sechs Charaktere: Der Green Beret, der Spion, der Dieb, der Pionier, der Scharfschütze und der Taucher. Nicht jeder Charakter steht in jeder Mission zur Verfügung.

Gesteuert wird vor allem mit Hotkeys. Die Auflösung gerade mal bei 800 × 600. Die Außenlevel zu 2-D gestaltet und können 90° gedreht werden. Innerhalb der Gebäude nutzt das Spiel eine polygonarme 3D-Innengrafik. Die Musik und das Sound sorgen für die filmartige Atmosphäre Spiel. Außerdem gibt es ein Multiplayer.

Fazit

Der dritte Teil von Commandos hat vor allem einen hohen Actionanteil und damit einen höheren Schwierigkeitsgrad. Außerdem gibt es einige Missionen mit Zeitbegrenzung. Das Interface hätte besser sein können. Schade, dass die Taktik so in den Hintergrund getreten ist, was gerade bei Commandos die größte Stärke vorher war. Die Missionen sind spannend und gut insziniert. Somit ist das Spiel dieses Mal nicht für Taktik-Fans zu empfehlen, sondern eher für Acitonfreunde.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.