Tower 57

Tower57_Gate_Art

Bereits 2017 präsentierten die 11-Bit-Studios als Publisher ein Retrospiel. Es erinnert stark an die alten Amiga-Spiele. Auch wer früher SNES gespielt hat, wird Grafik, Spiel und Musik gegenüber offen sein. Der Entwickler des Spiels ist Pixwerk, der sich erstmalig hiermit präsentiert hat.

Tower 57

Bei dem Spiel Tower handelt es sich um einen Twin-Stick Shooter. Grafisch betrachtet man das Spiel aus eine isometrische Vogelperspektive. Der Spieler steuert seine Figur durch Level voller Gegner, die er möglichst schnell seinen Waffen zu Fall bringt. Dabei geht es nicht unblutig zu und das Pixel Blut fließt nicht zu wenig. Hier triffst du nicht nur auf ein Action heutiges Spiel, sondern auch auf eine unterhaltsame Geschichte.

Die Menschheit lebt in riesigen Türmen, von denen einer der Tower 57. dieser ist der Sitz Produktionsriesen Grutin. Er arbeitet mit der Regierung zusammen, betreibt wissenschaftliche Forschung sorgt innerhalb der Gesellschaft Stabilität. Nachdem vor 2 Tagen eingestellt wurde und die Mitglieder der Arbeitergewerkschaft einen Aufstand angezettelt, stellt sich die Frage warum. Als Protagonist versuchst du in den Turm hineinzukommen und Hintergründe für die Aufstände herauszufinden.

Das Team

Aus 7 möglichen Charakteren stellst du dir ein 3-köpfiges Team zusammen. Dabei gibt es verschiedene Arten, wie zum Beispiel einen Spion, einen Arzt, einen Diplomaten und andere Charaktere, die spezifische Eigenschaften besitzen. Dazu hat jeder Charakter eine spezielle Waffe, mit der er sich den Gegnern entgegenstellen kann. Das Spielprinzip ist einfach erklärt: abschießen, was sich bewegt und dabei selber überleben. Es gibt verschiedene Gegner und Umgebungen, die zerstört werden können.

Tower57_Screenshot_5

Die Level

Die Level sind wie ein Labyrinth aufgebaut und stellen verschiedene Umgebungen dar, wie zum Beispiel Fabriken und Laboratorien. Ziel ist es das Penthouse des Supervisors zu erreichen. Die einzelnen Gegner haben zudem unterschiedliche Angriffsfähigkeiten. Um sie zu besiegen versuchst du ihre Schwächen herauszufinden und dich gegen ihre Angriffsmuster durchzusetzen. Am Ende triffst du auf verschiedene Endgegner. Besiegte Gegner hinterlassen Geld, mit dem du dir in den Shops entsprechende Waffen und Items kaufen und deine Figuren upgraden kannst. Dazu gehören beispielsweise verbesserte Körperteile.

Tower57_Screenshot_3

Spielmodi

Das Spiel präsentiert sich nicht nur in einem Singlemodus, sondern auch in einem online-Kooperationsmodus. Dieser wirkt jedoch sehr chaotischer. Die Musik ist Synthesizerkomponiert und die Soundeffekte geben dem Spiel zusammen mit der Synchronisation die richtige Atmosphäre. Die Grafik präsentiert sich bunt, unterhaltsam und schön.

Fazit

Tower 57 ist ein Retrospiel, das wunderbar in die Zeiten der 16-Bit-Spieler, wie zum Beispiel SNES oder Amiga zurückversetzt. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht zu einfach, es gibt wenig Speicherpunkte und es lässt sich in dem Spiel viel entdecken. Dazu gehört auch das nutzen der individuellen Fähigkeiten der einzelnen Charaktere. Auch die Wege, wie die Gegner besiegt werden, muss herausgefunden werden. Das Spiel motiviert, erklärt aber wenig und kann an der einen oder anderen Stelle dadurch etwas frustrierend sein. Es ist sehr detailverliebt kreiert für Fans alter Retrospiele genau das Richtige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.