Spellforce – Shadow of the Phoenix

Spellforce Shadow of the Phoenix Cover

Spellforce – Shadow of the Phoenix ist die zweite Erweiterung für den ersten Spellforce-Teil. Hier darfst du sogar auf deinen Charakter of The Order of Dawn zurückgreifen, aber auch der Charakter aus Breath of Winter darf wieder hinzugezogen werden.

Spellforce – Shadow of the Phoenix

Die Quests in Shadow of the Phoenix varrieren je nach Charakter den du auswählst. Während der Held aus Breath of Winter auf den Maskierten als Auftrraggeber trifft, hat der Spellforce-Held aus Order of Dawn diese Begegnung nicht. Der Held aus Order auf Dawn sucht nach Urias und Darius, die er bereits im ersten Teil aufsuchen durfte. Dazu gibt es jede Menge Nebenaufträge, zusätzlich zur Kampagne.

Spellforce Shadow of the Phoenix Screenshot 

Ein neuer Charakter

Zu viel Frust bei Breath of Winter gehabt? Alternativ gibt es bei Shadow of the Phoenix einen neuen Charakter den du auswählen kannst. Die zweite Erweiterung präsentiert sich mit einer sehr spannenden Geschichte und dem typischen fantastisch eingespielten Soundtrack. Die Synchronisation kann in der Qualität mit dem Hauptspiel locker mithalten. Spellforce Shadow of the Phoenix Screenshot2

Gameplay

Das Gameplay hat sich nicht geändert. Es gibt klassische RPG-Elemente und Echtzeit-Strategie. In der Erweiterung gibt es neue Einheiten und 40 neue Zaubersprüche für den Einsatz. Du bekommst regelmäßig Unterstützung von NPCs bei deinen Missionen. Das Spielschema ist nicht zu gleichförmig geraten. Viele Aufträge winken mit entsprechenden Belohnungen. Der Schwierigkeitsgrad in diesem Add-On ist sehr hoch gehalten, wie du es aus Spellforce kennst. Zur Unterstützung hast du auch neue Heldenrunen.

Spellforce Shadow of the Phoenix Screenshot3

Grafik

Die Grafik ist von sehr hoher Qualität. Landschaften, Gebäude und Charaktere sind sehr detailliert dargestellt. Lippenbewegungen in den Dialogen gibt es nicht. Die Quests siehst du allerdings auf einer Minikarte eingezeichnet.

Fazit

Shadow of the Phoenix ist eine sehr gelungen Spellforce-Erweiterung. Die Story ist spannend erzählt und die Handlungsstränge sind interessant. Mit allen Quests kannst du gute 40 Stunden Spielspaß einplanen. Das Spiel ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

(Werbung)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.