Galador: Der Fluch des Prinzen

Galador - Der Fluch des Prinzen Screenshot

In Galador – Der Fluch des Prinzen wird ein schwarzer Ritter wird Feigheit vor dem Feind in den Körper eines Prinzen verbant. Das lässt er sich auf die Dauer nicht bieten und macht sich auf den Weg, um Satan gehörig die Meinung zu sagen.

Galador – Der Fluch des Prinzen

Da der schwarze Ritter vor dem Feind die Flucht ergreift verbannt ihn Satan kurzerhand in den Köper eines Prinzen. Der Prinz selbst hat einen Pakt mit dem Satan geschlossen und schmort seinerseits in der Hölle. Somit muss sich Galador auf den Weg machen, um dem Körper des schmächtigen Thronfolgers zu entkommen.

Galador - Der Fluch des Prinzen Screenshot1

Grafik und Sound

Die Grafik des Spiels ist in bunter Comicgrafik gehalten. Mit liebevollen Animationen wird die Comicwelt zum Leben erweckt. Soundeffekte gibt es nicht.

Steuerung

Die Steuerung erfolgt mit der Maus, indem du Gegenstände anklickst, die du in der durchsuchbaren Comicumgebung findest. Insgesamt stehen dir sieben Optionen zur Verfügung. Am oberen Bildschirmrand findest du das Inventar. Dieses klappt sich automatisch auf, wenn du mit der Maus darüber fährst.

Galador - Der Fluch des Prinzen Screenshot2

Die Rätsel

Die Rätsel im Spiel sind leider nicht immer logisch. Das schmälert an manchen Stellen stark den Spielspaß.

Galador im Emulator

Galador habe ich leider nicht mehr auf dem neuen System zum Laufen bekommen.

Fazit

Galador reiht sich zeitlich in die Zeit von Monkey Island & Co ein, reicht aber bei weitem nicht an die Qualtität heran. Das Spielt hat zwar grafisch einige Stärken, büßt jedoch zu viele Negativpunkte ein. Es ist höchstens was für Retrofans, die mal in ein Fantasy-Point & Click schauen und viel rumprobieren wollen.


(Werbung)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.