Adventure Island (GB)

Adventure Island - Game Boy Cover

Die liebreizende Prinzessin Tina wird entführt und auf eine Insel verschleppt. Master Higgins eilt ihr sofort zu Hilfe. Acht Inseln durchquerst du, um die Dame zu retten.

Adventure Island

Adventure Island ist ein Side-Scrolling Plattform-Game von Hudson Soft. Entwickler und Publisher von Adventure Island war Hudson Soft. Das Spiel hatte seinen ersten Auftritt am 12. September 1986 in Japan für die Famicon und MSX. In Amerika erschien es im September 1988 Später für das Nintendo Entertainment System. In den PAL-Regionen wurde es 1982 unter dem Titel Adventure Island Classic veröffentlicht.

Hungrig auf Rettungsmission

Die verschwundene Dame ist nicht das einzige Problem des Protagonisten. Ein weiteres Problem für dich ist sein Hunger. Dieser bestimmt dein Zeitlimit. Über eine Energieleiste wirst du auf dem Laufenden gehalten. Sie muss mit Nahrung wieder aufgefüllt werden. Dafür findest du im Level verschiedene Früchte. Mit ihnen stellst du deinen Energiehaushalt wieder her. Besonders vorteilhaft sind Fleisch und Milch, der diese deine Leiste vollständig wieder auffüllen. Auberginen dagegen kosten dich Energie.

Adventure Island - Game Boy Cover2

Das Setting

Du durchquerst verschiedene Inseln. Jede Insel hat ihre Eigenheiten. Während auf der einen ein dichter Wald wächst, musst du auf einer anderen durch eine trockene Wüste. Verschneiten Berge und aktive Vulkane behindern deinen Weg. Flora und Fauna sind dir feindlich gesinnt. Schlangen, Spinnen, Schneehasen und Kojoten machen dir an Land das Leben schwer. Unter Wasser greifen dich verschiedene Meeresbewohner an.

Adventure Island Screenshot2

Waffen

Seinen Gegnern tritt Higgins mit seiner Steinaxt entgegen. Er kann sie gezielt nach Gegnern Schleudern und sich so seinen Weg bahnen. Mit einem Skateboard durchquert er später rasant die Level. Erreichtes du mit deiner Waffe oder deinem Dino das Levelende, kannst du sie einlagern. Bevor du die nächste Insel betrittst, kannst du sie auswählen, um sie mitzunehmen.

Adventure Island Screenshot

Eier und Items

Die verschiedenen Items sind in Eiern versteckt. Du findest sie regelmäßig auf deinem Weg. Auch unsichtbare Exemplare verstecken sich und müssen erst gefunden werden. Findest du Eier mit einem Schlüssel, bekommst du Zugang zu einem Bonusabschnitt mit jeder Menge Früchte und Items. Alternativ begegnest du einem Dino, der dir Items schenkt oder dich auf die nächste Insel versetzt. Manche Items erhöhen dein Punktekonto. Ab einer bestimmten Punktzahl bekommst du ein zusätzliches Leben. Hast du am Ende eines Levels noch Zeit, werden die ebenfalls Punkte gutgeschrieben.

Adventure Island Screenshot3

Bonuslevel

Nach einem abgeschlossenen Leveln hast du die Möglichkeit in einem Bonuslevel eine rotierendes Ei einzufangen. Dann gibt es Extrapunkte oder Zusatzleben.

Die Helfer

Zusätzliche Helfer sind eine Fee, welche dich zeitweise unverwundbar machte und kleine prähistorische Helferlein. Der Camptosaurus hilft dir bei deinen Gegner. Der Dunkle peitscht mit seinem Schwanzgegner aus dem Weg, während der Helle Feuer spuckt und Lava bewegen kann. Unter Wasser unterstützt dich der Elasmosaurus mit seinen Schwimmfähigkeiten. Der Pteranodon hebt dich in die Lüfte. Mit ihm kannst du fliegen und er schmeißt mit Steinen nach Gegnern.

Adventure Island Screenshot4

Endgegner

Am Ende jeder Insel wartet ein Endgegner auf dich. Deine tierischen Helfer schleudern eigene Attacken gegen ihn und stehen dir nicht als Reittiere zur Verfügung.

Die Level

Die acht Inseln geben ordentlich Spielumfang. Der Schwierigkeitsgrad steigt mit ihr der Insel, wodurch eine schöne Herausforderung geboten wird. In den hinteren Leveln stehen weniger Items zur Verfügung. Dafür gibt es die Möglichkeit verschiedene Continues zu nutzen.

Fazit

Die Steuerung des Spiels ist hervorragend. Die Präsentation setzt auf Südseeflair, nervt aber mit ihren können manchmal leicht. Die Optik ist sehr schön gestaltet, die Hintergründe sind dezent. Adventure Island, von Hudson Soft, bietet Vielfalt und Abwechslung im Spiel. Es ist ein wunderbares, unterhaltsames Jump & Run-Spiel, das sich lohnt.


(Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.