Unforeseen Incidents

Games

Harper Pendrell ist Lebenskünstler. Er bastelt gerne an seinem Funkgerät und nimmt Gelegenheitsjobs an. Das bleibt auch so, als Menschen seiner statt einem tödlichen Fieber erkranken. Als auf eine kranke Frau trifft, bittet sie ihn um einen letzten Gefallen und findet sichmit eine Verschwörung wieder. zur Unterstützung, um voranzukommen, hat er den Professor McBride, einen Wissenschaftler, der am heilmittelliegendes Fieber forscht. Dazu gesellt sich die Journalistin Helliwell.

Der Hintergrund ist handgezeichnet und in 2-D gestaltet.er ist nicht kunterbunt und kommt skizzenhaft daher. Die Proportionen der Figuren scheinen nicht so richtig zu stimmen und obwohl der Zeichenstil dadurch seine Eigenheiten hat, wirkt alles lebendig und atmosphärisch. die Szenen geben Hinweise auf die verschiedenen Charaktere im Spiel und ihre Eigenheiten. Harper hat immer einige Sprüche auf Lagerund Animationen Zwischensequenzenhalten sich im Rahmen, bzw. Sand auf das Minimum reduziert.

Die Geschichte handelt von Epidemien, Organisationen, Wissenschaftlern, Politikern, Verschwörungen und der Frage, was eigentlich in der Stadt los ist. Das Tutorien ist relativ kurzunter Spiel ist in seiner Handhabung intuitiv orientiert. Das Inventar befindet sich am oberen Bildschirmrandund die Rätsel im Spiel bringen einigen sarkastischen Humor witzig.

Fazit

Unforeseen Incidents ist ein klassisches Point & click Adventure. Die Kulisse gestaltet sich stimmungsvoll und das Spiel hat seinen eigenen charakteristischen Zeichenstil. Das Spieldesign und die Animationen könnten an manchen Stellen bessersein. trotzdem bringt das Spiel Unforeseen Incidents einige unterhaltsame Rätselstunden mit sich und die Charaktere wachsen alle mit ihrer Skurrilität ans Herz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.