The Great Perhaps Cover

The Great Perhaps

Adventure

Daedalic Entertainment präsentiert mit “The Great Perhaps” ein Spiel des Entwicklers Caligari Games. Der Astronaut Kosmos erwacht nach einem 100-jährigen Schlaf in einer menschenleeren Raumstation. Die Erde ist tot. Mit der KI der Station machte sich auf dem Weg, Antworten zu finden. Er sieht die Überreste einer menschlichen Zivilisation und kann mit einer seltsamen Lampe durch die Zeit reisen.

Das Spiel ist durchdrungen von Melancholie, Einsamkeit und ein wenig Hoffnung. Die KI L9 hilft ihm, seine Hoffnung zu bewahren. du erfährst, dass die Katastrophen mit einem Sturm ihren Anfang nahm. Eine Kreatur lebt jedoch noch auf diesem zerstörten Planeten. Sie ist schwarz und von merkwürdiger Gestalt. Die Lampe, mit der durch die Zeit reisen kann, nutzt er für Zeitsprünge, um der Kreatur zu entkommen. Er reist immer in die Vergangenheit vor der Katastrophe und nur wenige Sekunden lang. Dann sendet Ihnen die Lampe wieder zurück in die Gegenwart. So  kannst du versperrten Wege nutzen und mit den verschiedenen Personen in der Vergangenheit interagieren.

The Great Perhaps Screenshot

Mit der Lampe wechselst du häufig die Zeit und suchst neue Wege. Du öffnest Türen und unterstützt die Menschen in der Vergangenheit. kreative und innovative Rätsel erwarten dich dabei. Immer wieder erzählen sie kleine eigene Geschichten. Das Spiel erinnert ein wenig an Puzzle- und Geschicklichkeitsspiele. Erfahrene Adventure-Spieler sind hier keine große Herausforderung. die Steuerung wird an manchen Stellen ein wenig hakelig, ist aber meist einfach. Du kannst dem Weg folgen, springen, werfen, interagieren und die Lampe nutzen. Ein Inventar besitzt du nicht. Aufgehobene Gegenstände trägt unser Astronaut Kosmos in der Hand und lässt sie fallen, wenn er nach einem anderen greift. Die Animationen sind relativ eingeschränkt.

Fazit

The Great Perhaps durchdringt ein melancholisches Gefühl auf dem Zeitreise-Abenteuer. Es regt zum Nachdenken an und erzählt viele kleine Geschichten. Die Kulisse und Historie sind interessant, aber leider wird nicht jede Frage aufgeklärt. Das Ende gibt die Interpretationsspielräume und das Spiel dauert nicht länger als zwei oder 3 Stunden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.