Praetorians Cover

Praetorians

Games

Praetorians stammt von den Entwicklern der Commandos-Spiele. Du ziehst in der Antike in den Kampf gegen Germanen, Gallier und Barbaren. Julius Caesar ernennt dich zum Anführer des Feldzuges. 59 v. Chr. darfst du damit beginnen, Gallien zu bestzen. 24 Missionen erwarten dich in dem Spiel. Deine Gegner sind die Germanen, Nervier, Briten, Ägypter und Caesars Erzfeind Pompeius. Die Storyline gestaltet sich komplett fiktiv.

Das Spiel präsentiert unterschiedliche Truppentypen für deine Schlacht. Die Legionäre formieren sich historisch korrekt zur Schildkröte vor dem gegnerischen Pfeilhagel. Die Gladiatoren kämpfen für dich und besonders praktisch im Kampf ist die prätorianische Garde.

Die Soldaten führst du regimentweise in den Kampf. Sind die Römer aktiv im Kampf kannst du als Kommandant nicht mehr viel machen. Mit Falkner und Wolf-Späher erkundest du das Terrain und den spähst den Feind aus. Bogenschützen setzt du im Fernkampf ein und die Legionäre folgen.

Zu den wichtigsten Werten im Spiel gehören Angriff, Verteidigung, Trefferpunkte und Ausdauer. Für deine Truppen sind Heiler und Zenturios sinnvoll, jedoch heilen sie nur Truppen in ihrem Radius. Sind deine Truppen zu sehr dezimiert, kannst du sie zu einer Zusammenlegen.

In Praetorians erwarten dich außerdem Belagerungsschlachten. Du verteidigst du Festung gegen eine Übermacht, greifst selbst an und stürmst mit Leitern und Türmen die Palisaden. Für die Belagerung brauchst du Katapulte und Ballisten. Du baust keine Basen auf, sondern eroberst die Dörfer in der Umgebung, um den Nachschub zu sichern.

Fazit

Praetorians ist ein hervorragendes Spiel für Fans des Strategiegenre und Echtzeitgames. Das Spiel verlangt einiges ab und entführt dich in die Antike Römerzeit. Auch wenn es eine fiktive Kampagne ist, empfiehlt es sich für Strategiefans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.