Nikopol – Die Rückkehr der Unsterblichen

Nikopol Cover

Das Jahr 2023. Alexander Nikopol lebt unter einem Kontrollstaat. Der Staat jagt ihn wegen seiner Abstammung. Hat das alles etwas mit der gigantischen Pyramide zu tun, die über der Stadt schwebt?

Nikopol – Die Rückkehr der Unsterblichen

Nikopol ist die spielerisch frische Umsetzung eines Comics. Bei der Erstellung des Spieles hat Benoît Sokal seine Finger im Spiel, genau wie bei Siberia oder Sinking Island.

Nikopol hat eine Atmosphäre, wie man sie aus Blättern anerkennt. Das Paris von 2023 hat sich verändert, und die Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm oder Notre-Dame sind nur noch zu erahnen. Eine finstere Stadt liegt vor dir, die aus ihren Graffiti besteht. Die herrschende Elite lebt in einem abgeschirmten Stadtviertel, dem Bunker. Außerhalb des Bunkers leben der Rest der Gesellschaft und unser Held. Sein Name ist Alexander Nikopol. Der Kontrollstaat herrscht über die Menschen und wacht genau über die Reichen. Über der Stadt schwebt eine gigantische Pyramide.

Nikopol Screenshot1 

Alexander Nikopol zeichnet Frauenporträts, die ihn aber nicht über Wasser halten können. Er flüchtet, als der Staat auf ihn aufmerksam wird. Er sucht Schutz bei einem Orden, dem er beigetreten ist. Er sucht ihn auf dem Friedhof heim, bei dem dieser sich versammelt. Alexander wird wegen seiner Abstammung vom Staat verfolgt. Sein Vater, ein Raumfahrer verschwand im All und wurde nie wieder gesehen. Hat er etwas mit der Pyramide über der Stadt zu tun?

Das Adventure gestaltet sich linear. Man fragt sich, inwieweit die Hintergrundgeschichte erzählt wird, denn verständlich ist sie nicht. Das Spiel besteht leider großteils nur aus Rätseln. Die Science-Fiction-Geschichte zieht sich über 5 Akte hin, die sich aus Rätseln zusammensetzen. Schwierig ist es, dahinter zu kommen, was von einem verlangt wird. Die Atmosphäre wirkt dunkel, aber die schwerfällig erzählte Geschichte macht sie dadurch kaputt, dass das Spiel nur aus Rätseln besteht. Die alten Götter, wie zum Beispiel Nephtis oder Horus versuchen, ihre Macht zurückzuerlangen.

Nikopol Screenshot

Fazit

Leider lässt Nikopol sehr zu wünschen übrig. Das Spiel hätte mehr sein können, als eine Reihe von Rätseln. Die Story hätte ebenfalls besser erzählt werden können. Es ist zwar schön ein Cyberpunk- Adventure zu sehen, trotzdem enttäuscht es hier leider sehr. Deswegen gibt es auch hier nur eine bedingte Empfehlung.

Nikopol bei Fanatical

Nikopol bei Amazon:

(Werbung) (Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.