Disney Adventures in the Magic Kingdom

Adventures in the Magic Kingdom - Cover

Adventures in the Magic Kingdom schickt dich quer durch die verschiedenen Parks von Disneyland. Hilf den Disneycharakteren Goofy, Micky, Donald und Daisy den verborgenen Schlüssel zu holen.

Disney Adventures in the Magic Kingdom

Adventures in the Magic Kingdom ist ein NES Spiel, das von Capcom entwickelt wurde. Unter dem Logo findet sich ein Bild des Disney Schlosses, mit explodierendem Feuerwerk vor einem nächtlichen Himmel. Adventures of the Magic Kingdom kommt etwas halbherzig rüber. Es basiert auf Fahrten im Disneyland, ist aber nicht sehr innovativ entwickelt. Insgesamt finden sich fünf Spiele in dem Spiel, welche durch eine obere Welt miteinander verbunden. Nachdem du deinen Namen eingegeben hast, startest du mit der Geschichte. Eine Parade startet und ein Schlüssel, den Miki, Donald und Kofi benötigen wurde hinter einem Schloss verriegelt. Der einzige Weg an diesen Schlüssel zu kommen ist es, sechs andere Schlüssel einzusammeln. Fünf sind in verschiedenen Attraktionen versteckt, während der sechste sich irgendwo anders findet.

Adventures in the Magic Kingdom - Haunted Mansion level NES screenshot

Die Spielfigur

Schade, dass du keine Disney Figuren steuern kannst. Du spielst dich selbst als Figur und kommst eher langweilig rüber. Du springst, wirfst Kerzen und fährst Fahrzeuge. In der Oberwelt läufst du umher und sprichst mit unterschiedlichen Leuten, die dir Quizfragen stellen. Diese beantwortest du, bist du richtig liegst. Gibst du falsche Antworten, darfst du es erneut versuchen.

Die Sterne

Du wählst dort auch dein erstes Spiel. Als einfache Level eignen sich das Autorennen oder der Zug, um Sterne zu sammeln. Mit diesen Sternen hast du die Möglichkeit nach einem Treffer dein Leben aufzufüllen. Du kannst die extra Leben kaufen oder dich unbesiegbar machen oder den Bildschirm einfrieren. Diese Fähigkeiten können ganz brauchbar sein jedoch ist das einsammeln der Sterne sehr mühsam.

Die Level

Insgesamt gibt es fünf Minispiele: Space Mountain, ein Autorennen, das Geisterhaus, die Piraten und das Zuggebiet. Space

Space Mountain

Mountain kann sehr frustrierend sein, bis du herausfindest was du zu tun hast. Es werden während des Spieles Befehle angezeigt, wobei du die entsprechende Taste drücken musst. Das macht leider nicht sonderlich viel Spaß.

Adventures in the Magic Kingdom - Haunted Mansion level NES screenshot2

Das Autorennen

Das Autorennen wird aus der Vogelperspektive gesteuert. Du musst Kegel und Gruben meiden und andere Autos aus dem Spiel werfen. Jedoch ist es etwas schwierig bis ans Ende zu gelangen, da du Probleme haben wirst herauszufinden, wann du bei beweglichen Plattformen stehen bleiben musst.

Der Zuglevel

Der Zuglevel führt zu vier Stationen. Du hast die Möglichkeit mehrere Wege zu wählen, wo sich Spuren kreuzten. Du musst langsamer werden, damit sich die Tore für dich öffnen und Felsbrocken vermeiden. Dieser Level eignet sich neben dem Autolevel sehr gut zum Sterne sammeln. Frustrierend beim Zuglevel ist es, dass es Schwierigkeiten gibt bis zum Ende zu gelangen.

Das Geisterhaus

Das Geisterhaus ist nicht sonderlich schrecklich. Allerdings handelt es sich dabei um einen reinen Actionlevel. Untermalt wird das Ganze von unheimlicher, aber passender Musik. Die Musik für das Spiel wurde sehr gut gemacht, ebenso die Grafik. Im Geisterhaus hast du leider oft die Möglichkeit zu stärken und musst den Level neu starten. Wenn du zu viele Leben verlierst verschwinden alle deine Sterne, weshalb du dann mehr sammeln musst.

Das Piratengebiet

Das Piratengebiet lädt natürlich zum Spielen ein. Es scheint besonders spannend, da es sich bei diesem nicht um ein Side-Scrolling-Minispiel handelt. Hier findest auch die beste Grafik. Du vermeidest von Kokosnuss werfen den Piraten getroffen zu werden und rollende Fässer. Was auf, dass du nicht in eine Grube fällst, weil du dich beim Springen verschätzt.

Fazit

Dieses Spiel zeigt, dass es grafisch und musikalisch sehr gut gemacht wurde. Das hat es vor allem dem Entwickler Capcom zu verdanken. Jedoch hat diesmal der Entwickler geschmeichelt. Es wirkt, als ob fünf Spiele, die nicht zusammenpassen versucht wurden zwingend in einem Spiel unterzubringen. Dieses Spiel ist nett, aber nicht unbedingt zu empfehlen.


(Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.