The Devil’s Men

The Devil's Men Screenshot

In den Bereich der verlorenen Spiele gehört zur Zeit Daedalics “The Devil’s Men”. Die Entwicklung sollte Kevin Mentz übernahmen, der bereits an “A New Beginning” und “Das Schwarze Auge: Memoria” mitwirkte. Das Spiel sollte in einem alternativen England im Jahr 1871 angesiedelt sein. Zu den Spieleelementen zählen Steampunkambiente und viktorianisches England der Historie. In einer Künstenstadt geschieht eine Mordserie, in deren Mittelpunkt eine Gruppe Wissenschaftler steht, mit dem Namen “The Devil’s Men”. Im Zusammenhang tauchen einige Landstreicher und politische Aktivisten auf Der Spieler muss die Mordserie aufklären. Er steuert Adelaide Spektor, die Tochter eines berühmten Detektivs und Emily, eine Angehörige der Kolonie.

Geplant waren gezeichnete Hintergründe und eine 3D-Umgebung mit dynamischen Kamerafahrten und Zoomeffekten. Das Spiel sollte einen nicht linearen Spielverlauf haben und mit vielen kniffligen Rätseln punkten. Die Entscheidungen, die der Spieler als Spielfigur trifft, sollten außerdem Auswirkungen auf das Spielgeschehen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.