Sklaven

Sklaven

Sklaven

Ketten an Händen und Füßen,
Sind es, welche die Herren grüßen.

Kaltes Eisen um den Hals gebunden,
Habt ihr euch bereits abgeschunden.

Einst ward ihr frei,
Das ist vorbei.

Ihr schuftet wie sie es befehlen,
Eure Herzen sich bitterlich quälen,
Bis es bald ist an der Zeit …
Revolution! Die euch befreit!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.