Gemini Rue

Gemini Rue Cover

Azriel Odin  war Auftragskiller und sucht seinen verschollenen Bruder. Die Mafia-Organisation Boryokudan, die er jagt, hat ihn entführt.

Gemini Rue

Azriel Odin wartet auf einen Informanten, der ihm Informationen über die Organisation Boryokudan und seinen entführten Bruder liefern soll. Er lebt in New York 2229, in dem es dauerregnet. Nachdem er sich gegen die Broyokudan stellte, jagt er sie, um sie dingfest zu machen. Der Spitzel, den er erwartet, erscheint nicht. Azriel Odin ermittelt daraufhin auf eigene Faust. Korruption, Drogenhandel und Entführung warten auf den einstigen Auftragskiller.

Die Grafik erinnert an die 1990er Jahre und Sierra. Der Entwickler nutzte die gleiche Engine für die Spieleentwicklung. Gemini-Rue nimmt sich ein Beispiel an den Kultspielen von Sierra. Was heute bei Adventuren nicht mehr Gang und Gebe ist: Der Held kann bei falschen Entscheidungen schnell mal sterben. Das Zukunftszenario ist düster gehalten. Die Geschichte hat einige Überraschungen parat.

Gemini Rue Screenshot

Zwischendrin befinden sich einige Echtzeit-Schießereien, die du mit deinem Helden überleben musst. Timing und Taktik sind dabei das oberste Gebot. Das kann trainiert werden. Traue dich im richtigen Moment aus der Deckung und lade Schüsse vorausschauend auf. Nutze Täuschungsmanöver, damit der Feind auf die falsche Seite schießt. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich an dieser Stelle zum Glück senken.

Die Rätsel sind ebenfalls an die Sierraklassiker angelehnt. Die Schaupläte lassen sich von Anfang an frei erkunden. Die Rätsel sind logisch aufgebaut. Die Vertontung des Spiels ist professionell gemacht.

Fazit

Gemini Rue ist ein hervorragendes klassisches Adventure, welches das richtige Retrofeeling von Sierrazeiten aufkommen lässt. Es lohnt sich definitiv hier reinzuschauen. Wer jedoch Rätselhilfen und Hotspotanzeigen benötigt, ist an der falschen Adresse. Ansonsten gibt es eine definitive Retrospielempfehlung.

 

(Werbung)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.