Crazy Machines 3

Crazy Machines 3 Cover

Crazy Machines 3 ist der 3. Teil eine etwas durch geknallten Geschicklichkeitsreihe. Speziell gehe ich zuerst auf den 3. Teil ein, da er zu dem Publisher Daedalic gehört, den ich momentan bearbeite. Auf die anderen beiden Teile, möchte ich später zu sprechen kommen.

Crazy Machines 3

das Ziel bei Crazy Machines 3 besteht darin, die merkwürdigsten Apparaturen zum Laufen zu bekommen. Da müssen Knöpfe gedrückt, Hebel bewegt, Dinge angehoben oder verschoben werden. Dies geschieht natürlich auf dem möglichst umständlichen Weg der geht. Die Crazy Machines sind nicht vollständig, und müssen erweitert oder zu Ende gebaut werden. Nur dann erfüllen sie den Zweck, für den sie kreiert wurden.

Die Level werden mit der Zeit immer komplexer gestaltet. Am Anfang sind die Puzzle noch einfach. Mit zunehmendem Level gewinnen sie an Komplexität. Dazu kommen Elemente, wie zum Beispiel Strom oder Laserstrahlen. Mit Steckdosen kannst du elektrische Geräte in deine Maschine einbauen. Auf der probierst du aus, welche Auswirkungen der Einsatz einer bestimmten Maschine auf ein Objekt hat.

Crazy Machines 3 Screenshot

Am Anfang eines Levels erhältst du eine knappe Textbeschreibung, was du zu tun hast. An manchen Stellen ist die Schwierigkeit der Ritzel so hoch, dass nur eine Komplettlösung weiterhelfen kann. Öfter gibt es mehrere Lösungswege in den einzelnen Levels.

Fazit

In Crazy Machines 3 musst du einiges herumprobieren. Rein intuitiv sind die Lösungsansätze nicht. Trotzdem macht das Level knacken jede Menge Spaß. Oft genug verlangen die Lösungsansätze, dass man noch einmal ganz von vorne anfängt. Trotz des Frusts an manchen Stellen, kann ich das Spiel wärmstens empfehlen.

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.