Jack Keane und das Auge des Schicksals

Jack Keane 2 Cover

Jack Keane und das Auge des Schicksals ist der 2. Teil aus dem Hause Deck 13. Als Publisher fungierte bei dem Spiel Astragon.

Jack Keane und das Auge des Schicksals

Der 2. Teil der Jack Keane in Reihe versucht die Aufmerksamkeit des Publikums wiederzuerlangen. Er kam nicht ganz so gut an, wie Assil der Ägypter. Dafür bot er ziemlich durch geknallte Nebencharaktere. In Shanghai, im Jahre 1899 sitzt Jack im Gefängnis. Dort erfährt er von einem Amulett, dem Auge des Schicksals. Zu Beginn musst du also aus dem Gefängnis ausbrechen.

Jack Keane 2 Screenshot 2 

Auch beim 2. Teil handelt es sich um ein klassisches Point and Click Adventure. Im Inventar sammeln sich die Gegenstände, welche du miteinander kombinieren musst, um weiter zu kommen. Die Bildschirmaufteilung macht das hinten von Gegenständen etwas problematisch. Der kann das eine oder andere, oder auch die eine oder andere Person untergehen. Die Dialoge sind wie immer witzig und schräg und damit unterhaltsam. Das Spiel kann es durchaus mit dem anderen Teil an Skurrilität aufnehmen. Die Kämpfe Spiel könnten anspruchsvoller bzw. actionreicher sein.

Jack Keane 2 Screenshot

Fazit

Jack Keane in 2 ist ein unterhaltsames Point and Click Adventure, das besser sein könnte. Die Rätsel kommen recht einfach daher und die Dialoge hauen nicht sonderlich vom Hocker. Die skurrilen Witze bekommt Deck 13 trotzdem gut hin. Die Steuerung bei den Sprungsequenzen sind nicht sehr gut geraten und leider zeigt die hot Spotanzeige nicht immer alle Hotspots an. Jack Keane 2 ist ganz nett, aber mit Ankh kann es das Spiel definitiv nicht aufnehmen.

(Werbung)

(Werbung)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.