Die Illusion

Illusion

Die Illusion

Eine Erinnerung bist du, der du mich besuchst,
Was du einst warst, was du einst versucht,
Ist hier noch nicht zu sehen,
Wie kannst du hier, so vor mir stehen?

Der, welcher nur eine Illusion,
Mehr, warst du einmal schon,
Dann fielst dem Dunkeln du anheim,
Auf das du wirst immer verloren sein.

Deine Seele verfinsterte sich,
Du erschrecktest damit mich,
Und zogst den Schüler zu dir, tief,
In die Finsternis, die nach dir rief.

Gefangen bist du jetzt an diesem Ort,
Dich lasse ich von hier nie mehr fort.
Denn eine Gefahr bist du allein,
Wirst immer ein Gefangener sein.

Deine Illusion lebt fort,
Weit entfernt, an einem anderen Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.