A Sound of Thunder
Zeittourismus und Survival

A Sound of Thunder - Game Boy Advence Cover

Der Tod eines Schmetterlings verändert das Raumzeit-Kontinuum und katapultiert Dinosaurier in die Gegenwart.

A Sound of Thunder

A Sound of Thunder ist ein Action-Adventure Survival Horror-Spiel für den Game Boy Advance. Die Geschichte schrieb Ray Bradbury.

Die Story

In einer Zukunft in der Technologie alles bestimmt, hat die Wissenschaft unglaubliche Fortschritte gemacht. Die Reichen der Reichen lassen sich zu ihrem Vergnügen in prähistorische Zeiten zurückzuversetzen, um dort Dinosaurier zu jagen. Dabei sollen ausschließlich Tiere getötet werden, die sowieso zu dieser Zeit an diesem Ort gestorben wären. Travis Ryers ist Zeitsafari-Mitarbeiter. Er begleitet eine Gruppe auf einer scheinbar normalen Reise. Was er nicht mitbekommt ist, dass einer der Jäger einen kleinen Schmetterling zerquetscht. Als sie in die Gegenwart zurückkehren verändert sich diese plötzlich. Der Tod des Schmetterlings hatte verheerende Auswirkungen auf das Raum-Zeit-Kontinuum. Travis einzige Chance besteht darin den Schmetterling zurück in die Vergangenheit zu bringen und zu retten, um das Aussterben der menschlichen Spezies zu vermeiden. Das wird schwierig …

Das Spiel

A Sound of Thunder präsentierte sich als abenteuerliches Action und Adventure-Spiel. Du steuerst Travis Ryers aus isometrischer Perspektive. Die moderne Zivilisation wurde von tropischer Vegetation überwuchert. Du durchquerst überflutete U-Bahnen zerstörte Gebäude und verlassene Tierparks. Dabei wirst du von einer Horde erschreckte Kreaturen gejagt und hast keine Möglichkeit zu Atem zu kommen.

A Sound of Thunder Screenshot 2

Im Wettlauf gegen die Zeit

Gigantische Bäume zerstören Gebäude und Dinosaurier engen Straßen und Fluren. Hybride Nachkommen von Sauriern und Säugetieren können es nicht abwarten ihre Zähne in dein Fleisch zu schlagen und sich die Herrschaft über die Welt zu holen. Dir begegnen Killerpflanzen und riesige wirbellose Kreaturen. Deine Aufgabe ist es den wertvollen Schmetterling lebendig zurückzubringen.

Deine Waffen

Der Elektrostab hält hier die kleinen Kreaturen vom Leib, während du ihnen mit dem Gewehr den Gar ausmachst. Mit Schrotflinte, Granaten und anderen Sprengstoffen Rück Stroh den größeren Tieren zu Leibe. Einige Gadgets ermöglichen es dir, z.B. die Zeit zu verlangsamen. Was natürlich ständig vorherrschend ist Munitionsmangel. Ohne Munition hast du keine Überlebenschance.

Das Inventar

Dein Inventar ermöglicht dir dein überleben. Verwalte es gut, denn Munition geht dir sehr schnell aus. Um das zu vermeiden, ist es wichtig Lager, Schließfächer und Schränke gründlich zu durchsuchen. Nur so kannst du deine Überlebenschancen steigern.

Optionale Aufträge

Neben der Hauptstory hast du die Möglichkeit optionale Aufträge zu erledigen. Diese gestalten sich meist mit rätseln, die du lösen musst. Aber auch in den optionalen Teilen triffst du auf deine gefräßigen Gegner. Es liegt bei dir du dich diesen stellst oder die Flucht ergreifst. Es heißt töten oder getötet werden. Verschiedene Gebiete betrittst du mit unterschiedlich farbigen Magnetkarten, die dir die Türen öffnen.

A Sound of Thunder Screenshot

Grafik

Die Grafik könnte schöner sein. Verfärbte Kreaturen dämpfen die Begeisterung für das Spiel an der einen oder anderen Stelle.

Die Schwierigkeitsgrad

Der Schwierigkeitsgrad ist sehr hoch angelegt, was mitunter zu Frustration führen kann. Stürze, Explosionen, gefräßige Verfolger, es gibt genügend Möglichkeiten sein Leben zu verlieren. Kontrollpunkte gibt es leider nicht. Die Level sollen in einem Rutsch absolviert werden. In die hinteren Level kannst du per Passwortsystem einsteigen, ein Prinzip, das eigentlich veraltet ist.

Fazit

Gut gemachte Filmsequenzen lassen die Geschichte gut nachverfolgen. Der Angstgedanke ist allgegenwärtig, wenn du auf der Flucht vor tonnenschweren Monstern bist. Die Umsetzung des Science-Fiction-Klassikers ist im Spiel recht gut gelungen. Der Kampf um das Überleben der Menschheit unterhält sehr gut.


(Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.