2Xtreme
Es geht noch extremer

2Xtreme Cover

2Xtreme ist die Fortsetzung von ESPN Extreme Sports. Wieder heißt es auf die Piste, diesmal mit verbesserter Grafik, Sound und Gameplay.

Verschiedene Kurse

Drei verschiedene Kurse an vier verschiedenen Orten stehen dir zur Auswahl. Du kannst in Japan snowboarden, in Afrika radfahren, inlineskaten in Las Vegas und Skateboard fahren in Los Angeles. Die Kurse bieten vielfältige und interessante Möglichkeiten. Die Optik ist nicht überragend, aber du willst ja auch nicht die Umgebung bewundern, sondern Rennen fahren. Wie im ersten Teil 1Xtreme ist das Gameplay rasant.

2Xtreme Screenshot

Physik auf den Kopf gestellt

Beim Rennen interessiert die reale Physik wenig. Dafür macht das Spielen umso mehr Spaß. Es bietet dir viel Bewegung, scharfe Kurven und hohe Sprünge. Der Sound passt sich effektvoll den Geschehnissen, wie zum Beispiel Kollisionen, an.

2Xtreme Screenshot2

Der Zwei-Spieler-Modus

2 Xtreme präsentiert sich mit einem großartigen Zwei-Spieler-Modus. Dieser Teil ist allerdings eher ein Wettbewerb. Die Spieler können sich schlagen oder treten, um sich, wie im ersten Teil, gegenseitig zu Fall zu bringen. Insgesamt stehen euch zwölf Bahnen zur Verfügung. Das Spiel bietet auf jeden Fall Wiederspielwert. Was nicht so schön ist: durch die Darstellung lassen sich die drei Kurse in den einzelnen Gebiet kaum unterscheiden.

2Xtreme Screenshot3

Fazit

Wer einen Kumpel hat, und mit ihm zusammen gerne Aggressionen in einem Spiel abbauen möchte und das Ganze gleich noch zu einem Rennwettbewerb machen will, macht mit 2Xtreme nichts verkehrt. Wer einen gutes Rennspiel für den Einzelspielermodus sucht, der sollte lieber auf andere Spiele zurückgreifen.


(Werbung)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.