Valnyr Rok

Valnyr Rok0

In Valnyr Rok musst du in der Welt der Wikinger überleben. Gemischt mit nordischer Mythologie

präsentiert sich das Spiel als Survival-MMO. Es geht um das Überleben, das erledigen von Quests und der Huldigung der alten Götter. Als Schiffbrüchiger Landes auf der Insel Valnir. Du gehst auf die Jagd nach Nahrung, suchst Wasserstellen und stellst deine eigene Ausrüstung her. Du kannst eine Basis aus verschiedenen Materialien bauen. Ganze Städte lassen sich so bauen. Dazu gibt es ein Clan-System, in dem sich Spieler zusammenschließen und gemeinsam gegen andere Clans kämpfen können. Die Spielwelt ist 16 km² groß es können 50 Spieler an Valnyr Rok teilnehmen.

Verschiedene Wildtiere lassen sich erlegen und während Pilze sammeln. Im Kampf geht es gegen Wölfe, Bären, Trolle und Drachen. Deswegen ist es sinnvoll, sich ordentlich auszurüsten. Spieler haben die Möglichkeit eigene Quests rein per Scripting zu erstellen. Das ist bis jetzt jedoch noch nicht ganz aktuell, sondern wird erst später möglich gemacht.

Eingebaut findet sich Survival-, Crafting und Basisbuildung. Du hast die Möglichkeit bis zum Jarl aufzusteigen. Merkwürdig erscheint bei der Grafik die Kameraperspektive, die neben der Spielfigur angelegt ist. Optimal ist die Umgebung bisher nicht gestaltet, aber es gibt sehr schön gestaltete Landschaften im Spiel. Auch Anfänger finden hier ein schönes Survival-Spiel.

Fazit

Valnyr Rok erscheint sehr vielversprächend. Ein Wikinger-Survival-Spiel wirkt sehr interessant. Trotzdem finden sich in dem Spiel einige Bugs und die Animationen könnten besser sein. Auf jeden Fall hat das Spiel aber sehr viel Potenzial. Bisher ist es im Early Access spielbar, damit die Community an den Optimierungen teilhaben kann. Man wird sehen, was die Zukunft für das Spiel bringt.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.