Streets of Rage 4

Games

Streets of Rage 4 versetzt dich in die alte Zeit der klassischen Prügelspiele. Der vierte Teil der Prügelspielreihe setzt auf europäischen Cartoon-Stil. Das Spiel ist ein klassischer Sidescroller. Mit deinem Charakter marschierst du nach links oder rechts durch den Bildschirm und verdrischst deine Gegner.

Dein Hauptgegner ist der Schurke Mister X. Es gibt 12 unterschiedliche Level, die sich im Thema  unterscheiden. Sie lassen sich in 10 bis 20 Minuten durchspielen. Einige bieten zusätzlich zu dem Prügelfutter versteckte Fallen. Dazu kommen verschiedene Gegnertypen.

Streets of Rage Screenshot

Für Streets of Rage 4 bietet sich besonders ein Gamepad an. Vier Spielfiguren stehen zu Beginn zur Auswahl. Axel Stone ist ein Allrounder. Cherry Hunter ist sehr agil, Blaze Fielding hat ein wenig von allem und Floyd Irai ist weniger schnell, dafür aber schlagkräftig. Später kannst du weitere Figuren freischalten.

Die Spielmechanik ist relativ einfach. Später kommen Combos dazu und Super-Moves. Das bieten jedoch auch die Edngegner. In späteren Leveln nimmt der Anspruch des Spiels erheblich zu. Du musst dazulernen und deinen Kampfstil entsprechend anpassen, sonst wird es frustrieren. Streets of Rage 4 besitzt keine Checkpoints. Wirst du besiegt, beginnst du komplett von vorne.

Fazit

Streets of Rage 4 ist etwas für Nostalgiefreunde, die mal gerne wieder ein klassisches Prügelgame zocken wollen. Jedoch solltest du das Spiel nicht mordernen Beat ’em ups vergleichen. In ungefähr 12 Stunden bist du durch das Spiel durch. Das Spiel ist hervorragend, solange du kein zu modernes Game erwartest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.