PC Games

PC Games Logo

Die PC Games ist seit dem 1. Oktober 1992 aktiv. Es ist eine Computerspielzeitschrift, der Computec Media Group aus Fürth. Die Zeitschrift erfolgt einmal im Monat am letzten Mittwoch des Vormonats. Ihr Umfang liegt bei ungefähr 116-130 Seiten. In diesem Artikel möchte ich die Zeitschrift und die zugehörige Webseite vorstellen.

Medien der Zeitschrift

Die erste Ausgabe erschien am im Oktober 1992 mit einer 3,5“ Diskette. Auf dieser war eine Demo-Version zu finden. Mit CD kam sie dann im Januar 1995. Ab Mai 1998 hatte sie eine Doppel CD als Beilage. Es folgte die DVD im November 2000 und ab Juli 2003 eine doppelseitige DVD. Seit Mitte 2004 finden sich auf den DVDs neben den normalen Videos die PC Games Reporter-Beiträge. Vorgestellt werden Trader, Spielausschnitte und Entwickler in Interviews. Außerdem berichtet die Zeitschrift regelmäßig über Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Games Convention.

Auf den DVDs der Zeitschrift finden sich außerdem regelmäßig Vollversionen von Spielen, die seit einiger Zeit auch übers Steam freigeschaltet werden können.

Die Gründung

Als Chefredakteure fungierten anfangs Oliver Menne und Thomas Borovskiks, der 2000 die Leitung übernahm. In die Chefredaktion folgten vermehrt 2000 bis Juni 2001 Florian Stangl und Petra Fröhlich. Von März 2004 bis Ende 2014 übernahm Petra Fröhlich allein die Chefredaktion.

Die Webseite

Auf der Webseite werden Spieler auf dem Laufenden gehalten. Aktuelle Ereignisse auf dem PC-spiele-Markt, Updates und Mods werden vorgestellt. Seit 2015 eine Fusion mit den Zeitschriften Widescreen und SFT stattfand, gibt es zusätzlich Kino-, DVD- und Blu-Ray-New, Filmkritiken, sowie Trailer und Videos.

Rubriken

Die PC Games hat ihre Artikel zum Teil nach Konsolen sortiert. Es finden sich die Rubriken PC, PS, Xbox, Nintendo und Mobile. Auch in den News unterteilen sich Spiele, Konsolen, Hardware sowie Newsletter und Klassik. Die Spieletests sind nach Alter sortiert und zusätzlich bietet die Webseite Tipps, Videos mit Trailer und eine Spieledatenbank an. Natürlich finden sich hier auch Informationen über die aktuelle Zeitschriftenausgabe mit der jeweiligen enthaltenen Vollversion. In den sozialen Netzwerken die PC Games ebenfalls vertreten. Was mir bei den Artikel leider etwas fehlt ist immer nochmal ein Test zu den Vollversionen, die sich in der aktuellen Zeitschrift befinden.

Fazit

Die PC Games ist eine sehr interessante Zeitschrift und auch die Webseite gibt sehr viel her. Sie haben inzwischen ein sehr großes Spielearchiv aufgebaut, mit einem eigenen Bewertungssystem. Die Spiele werden sehr umfangreich betrachtet und getestet. Zu den vorhandenen Spieletests gibt es aussagekräftige Videos und Bilder. In diesem Sinne lohnt es sich für News & Co. im Gamingbereich immer mal dort reinzuschauen.

Hier geht’s zur

Webseite der PC-Games

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.