Paradise Killer0

Paradise Killer

Adventure

Henry Dividions öffnet den Dämonen das Tor ins Paradies und ermordet den Rat. Das Paradies zieht deshalb auf eine neue Insel um. Lady Love Dies muss Henrys Beweggründe herausbekommen.

Urteil nach eigenem Ermessen

Paradise Killer spielt in einer eigenen Realität. Sie ist anders, als die unsere. Die Protagonistin unterhält sich mit Pappaufstellern, die tatsächlich Charaktere sind. Ziel liegt nicht unbedingt in der Aufklärung des Falls. Du besitzt in dem Spiel große Freiheiten auf der Insel, sprichst mit Figuren und kannst jederzeit das Spiel mit dem Finale beenden und bestimmen, wer Schuld an dem Desaster hatte. Du entscheidest, wen du am Ende verurteilst.

Beweise sammeln

Damit die beschuldigte Person verurteilt werden kann, sammelst du Bweise. Ungefähr zehn  Verdächtige verhörst du. Sie belasten sich teilweise gegenseitig. Du untersuchst den Wahrheitsgehalt ihrer Aussagen. Hinweise findest du bei den Gesprächen mit den Verdächtigen und beim Umherlaufen in der Welt. Du springst dafür über Zäune, Dächer und Hügel.

Paradise Killer Screenshot

Blutkristalle

Du sammelnst Blutkristalle ein, die als Zahlungsmittel dienen und schaltest so Schnellreisepunkte frei. Alles was du findest, kann für die Ermittlung von Bedeutung sein. Kleiner Rätsel gibt es überall in der Welt. Das Spiel bietet beim Erkunden und Ermitteln viele Freiheiten.

Fazit

Das Spiel stammt von den indischen Kaizen Game Works. das Spiel schafft es, die Spannung zu halten und wirkt interessant. Das Spiel bietet jede Menge Möglichkeiten und Interpretationsspielraum. Emotional zieht dich das Spiel nicht sehr in die Geschichte hinein. Es tritt das spielerische Ermitteln in den Vordergrund und der Wunsch die Welt zu erforschen. Die etwas andere Realität macht diesen Aspekt um so interessanter. Das Spiel eignet sich vor allem für Entdeckerfreunde, die Welten gerne bis ins kleinste Detail erforschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.