Hellcard

Hellcard Screenshot
Hellcard ist ein koop-roguelartiger Deckbuilder mit Einzelspieler- und Mehrspielermodus. Steige in der Papierkerker ab, rekrutiere computergesteuerte Gefährten oder andere Spieler in rasanten taktischen Kartenschlachten.


Hellcard ist ein kooperativer, schurkenhafter Deckbuilder, der sowohl im Mehrspieler- als auch im Einzelspielermodus gespielt werden kann. Das Spiel spielt in der gleichen Welt wie ein Papercraft-Popup-Buch der Dämonen und kann als Spin-off-Fortsetzung beschrieben werden. Es setzt die Hauptgeschichte fort und bietet auch eine völlig andere Kernmechanik. Der Hauptmodus ist der Koop-Multiplayer für drei oder zwei Spieler. Die Spieler halten sich in der Mitte der Karte fest und spielen ihre Karten aus, die sich auf die Karte selbst, Verbündete und Feinde auswirken. Dies ist neben dem Koop-Multiplayer eine weitere einzigartige Funktion - die räumlich orientierte Kartenmechanik. Auf der Karte können Karten gespielt werden, die Flächeneffekte erzeugen oder Feinde bewegen. Zu diesem Zeitpunkt gibt es drei Basisklassen mit jeweils einzigartigen Karten und vielen verschiedenen "Builds", auf die die Spieler während ihrer Läufe in den Dungeons zielen können. In Kombination mit zufälligen Gegnern und Begegnungen sorgt dies für eine hohe und dauerhafte Wiederspielbarkeit. Zwischen den Kämpfen können sich die Spieler auf Campingplätzen ausruhen, gefundene Artefakte verwenden und geräumte Böden für Story-Ereignisse und Beute erkunden. Sogar die Story-Events selbst sind als kooperative Multiplayer-Erlebnisse geplant. Artwise teilt das Spiel den Stil mit dem preisgekrönten Book of Demons und fügt eine persönliche Note in Form einer großen Anzahl von Illustrationen und natürlich zahlreichen neuen Feinden, Karten und Dungeon-Objekten hinzu. Kooperative roguelike Deckbuilding-Spiele sind selten und Hellcard hat bereits eine schöne und lebhafte Community zusammengestellt. Das Spiel hat sich auch einen Platz in der Top-Wunschliste von Steam verdient, noch bevor echte Marketingbemühungen begannen.
Der Entwickler des Spiels ist Thing Trunk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.