Das Animationsinstitut

Das Animationsinstitut gehört zur Filmakademie Baden-Württemberg. Animation, Visual Effects, Technical Design, Animation/Effects Producing und Interaktive Medien werden dort ausgebildet.

Das Animationsinstitut

Am Animationsinstitut kannst du die Animationstechnik lernen, die gerade im Bereich der Spieleprogrammierung sinnvoll sein kann, um Animationen für dein Game zu erstellen. Die Spezialisierung erfolgt im Rahmen der Ausbildung. Originalität soll gefördert werden und technologische Fortschritte verschaffen dir im Rahmen der Ausbildung einen Vorsprung. Förderung und Vernetzung werden durch die Ausbildung wesentlich erleichtert. Zugleich kannst du das Animationsinstitut als Karrieresprungbrett nutzen.

Die vertiefenden Studiengänge des Animationsstudios sind:

  • Animation
  • Visual Effects
  • Technical Directing
  • Animation / Effects Producing
  • Interaktive Medien

Im Grundstudium werden die Grundlagen des Filmemachens vermittelt. Das Projektstudium spezialisierit die Studierenden im 3. und 4. Jahr. Das Animationsstudium ermöglicht zugleich den Quereinstieg.

Für Animation, Effect Producing, Technical Directing und Interaktive Medien benötigst du ein vorher abgeschlossenes Studium an einer Hochschule oder einer gleichwertigen Einrichtung. Bachelor, Master oder Diplom werden anerkannt. Praktische Erfahrung musst du ebenfalls nachweisen. Wer aus Deutschland oder der EU kommt, muss es als Zweitstudium finanzieren.

Das Studium ist praxisorientiert und projektbezogen. Seminare, Weeklies und Mentorings helfen den Studierenden. Außerdem gibt es für die Projekte eine individuelle Betreuung. Der Abschluss des Studiums ist das Diplom.

Hier geht’s zur Seite vom Aniationsinstitut der Filmakademie Baden-Würtemberg.

 

Supersizehero

Wer auf der Gamescom Leute in einem merkwürdigen Anzug mit VR-Ausrüstung umherhüpfen saß, hat sie beim Spielen von Supersizehero erwischt. Dabei handelt es sich um eines der Projekte vom Animationsinstitut.

Supersizehero ist ein VR-Spiel, bei dem der Spieler die Rolle eines übergewichtigen Superhelden übernimmt, der den Tag retten muss. Gespielt wird das Spiel mti einem Fatsuit und einem Vive-Tracker zur Verfolgung der Bauchbewegungen. Der Spieler muss das zusätzliche Körpergewicht zu seinem Vorteil einsetzen.

Der Held hindert Bankräuber daran, die Bank zu erreichen und befördert sie zurück ins Gefängnis. Abgeworfene Gegenstände steigern den Highschore im Spiel.

Um Giant-City zu retten, wählt der Spieler 3 verschiedene Outfits aus, von denen jedes andere Fertigkeiten mit sich bringt und den Spielstil maßgeblich beeinflusst.

Das Spiel wurde von der Unreal Engine 4 für das HTC Vive entwickelt. Zusätzlich entwickelte das Team drei animierte Kurzfilme als Trailer.

Die Entwickler bekamen außerdem den RookieAward 2019 für ihr Projekt verliehen.

Das Projekt ist eine Produktion von der Filmakademie Baden-Württemberg und dem damit verbundenen Animationsinstitut.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.