Ace Attorney – Justice For All

Ace Attorney - Justice for All Cover

Phoenix Wright ist ein hervorragender Strafverteidiger. Sehr ungünstig, dass er sich nicht mehr daran erinnert, als er kurz vor einem Prozess im Gerichtsflur erwacht.

Phoenix Wright – Justice For All

Phoenix Wright – Justice For All heißt der zweite Teil der erfolgreichen Nintendo DS Anwaltssimulation. Du übernimmst als Phoenix Wright die Strafverteidigung verschiedener Mandanten und musst in den einzelnen Zeugenaussagen die Lücken entdecken, um deinen Mandanten freizubekommen.

Vier Tote

Vier Morde warten darauf von dir aufgeklärt zu werden. Zwischensequenzen Spinnen die Geschichte weiter bzw. leiten die Geschichte erst einmal ein. Zu Beginn schlägt sich ein Bösewicht mit einem Feuerlöscher nieder. Aus dem Stehgreif heraus musst du ohne Erinnerung den ersten Fall lösen. Der nächste lässt nicht lange auf sich warten.

Ace Attorney - Justice for All Screenshot

Im Gerichtssaal

Das Spiel ist im Mangastil gehalten. Ob Zwischensequenzen, Richter und Zeugen, die Atmosphäre des Spieles ist fesselnd. Lügt der Zeuge absichtlich oder vielleicht ohne es selber zu ahnen? Wo ist die Lücke in der Zeugenaussage, die deinen Mandanten die Freiheit garantiert?

Beweise und Richter

Um deinen Mandanten vor dem Gefängnis zu bewahren, untersuchst du Tatorte, sortierst Beweise und findest die Falschaussagen heraus. Es ist nicht einfach, die Wahrheit zu entdecken. In den Verhandlungen kannst du Einspruch einlegen, allerdings nur wenn du einen triftigen Grund bzw. den passenden Beweis vorlegen kannst. Ansonsten verlierst du einen Sympathie. Beim Richter. Sind diese Sympathiepunkte alle aufgebraucht, verlierst du den Fall.

Die Steuerung

Du steuerst das Spiel mit dem Stylus, Touch Green und Mikrofon. Der Touchscreen nutzt leider nicht seine kompletten Möglichkeiten. Da hätte Capcom mehr herausholen können. Dialoge und Prozesse laufen linear ab und die Texte präsentieren sich auf Deutsch.

Ace Attorney - Justice for All Screenshot2

Die psychische Blockade

Im Vergleich zu Teil eins, ist dieser Aspekt im Spiel neu. Um diese Blockaden zu durchbrechen musst du ebenfalls mithilfe von Beweisen die einzelnen Ketten lösen, die die Seele des Zeugen sichern. Hast du die Schlösser geknackt, kannst du ein besonders heikles Thema ansprechen. Dann erwarten dich außerdem neue Informationen, die den Fall positiv beeinflussen können.

Fazit

Der zweite Teil von Phoenix Wright: Ace Attorney enttäuscht nicht. Wer mit dem ersten Teil schon glücklich war, wird mit dem zweiten eine gelungene Fortsetzung finden. Bis auf ein paar Erweiterungen es kaum Änderungen am Spielprinzip, so das du sehr genau Tatorte untersuchen und Zeugenaussagen lesen musst. Einiges Bekanntes wird dir in diesem Teil auch aus Teil eins begegnen. Dieses Spiel bringt viel Rätsel und Kopfspaß mit sich, um damit einige Stunden verbringen zu können. Dafür gibt es auf jeden Fall eine Spielempfehlung.


(Werbung)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.