100% Orange Juice

Das Spiel 100% Orange Juice klingt eher nach einem Getränk als einem Spiel. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Brett- und Kartenspiel. Du wählst einen von vier Charakteren aus und bekommst ein Kartenspiel. Zwölf Karten stehen für das Spiel auf dem Brett zur Verfügung. Sobald das Spiel begonnen hat, musst du bis zum Ende spezielle Herausforderungen erfüllen, um zu gewinnen. Hast du jede Aufgabe erfüllt, wird einer der Spieler zum Gewinner gekrönt.

Es gibt zwei Möglichkeiten die Aufgaben zu erledigen:

  1. Du sammelst Sterne
  2. Du besiegst genügend Gegner

Auf dem Brett gibt es genügend Felder, über die du gegnerische Spieler angreifen kannst. Die Sterne sammelst du mit gewonnenen Kämpfen. Zusätzlich gibt es spezielle Sternfelder. Verlierst du Kämpfe gegen andere Figuren, verlierst du Sterne.

Die Kämpfe werden mit Würfeln ausgetragen. Es gibt Angrifss-, Verteidigungs- und Ausweichmanöver. Die Charaktere haben keine eigenen Statistiken für Angriff, Verteidigung und Ausweichen. Das Kampfsystem mit Wüfeln wirkt recht verwirrend. Vor Spielbeginn wählt jeder Spieler sein Kartenspiel mit den 12 Karten aus. Sie befinden sich im Hauptdeck, von welchem jeder Spieler seine Karten zieht. Sie bieten die Möglichkeit Angriff oder Verteidigung zu erhöhen oer zu verringern. Fallenkarten gibt es ebenfalls. Zu Beginn sind 15% aller Karten freigeschalten.

Leider bietet das Spiel kein Tutorial oder Handbuch für das Gameplay, was für Neueinsteiger problematisch ist. Zudem sind viele Faktoren glücksabhängig, da sie ausgewürfelt werden.

Fazit

Ich kann 100% Orange Juice nur schwer empfehlen. Das fehlende Tutorial erschwert den Einstieg in das Spiel und macht das Spielen für Neueinsteiger problematisch. Um in das Spiel hineinzufinden benötigst du Geduld und musst ein wenig rumprobieren. Dazu kommt das Glücksmoment und der Zufall, die das Spiel durch das Würfeln großteils bestimmen. Wen diese Punkte nicht stören, der bekommt ein kleiner Kartenbrettspiel im Animelook präsentiert.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.