Treasure Stack Screenshot

Treasure Stack – Truhen stapeln für Wuseltypen

Games und Lyrik

Treasure Stack kombiniert Columns mit Jump ‘n’ Run-Elementen. Ein kleiner Pixel-Held wuselt in einer Röhre herum und stapelt heruntergefallene Zweierblöcke. Schlüsselsteine müssen auf oder neben einer Truhe liegen. Nur dann lassen sich die Truhen abräumen. Das Ganze bekommst du in Pixelgrafik und kunterbunt serviert. Der Entwickler des Spiels ist PIXELAKES.

Truhen bis zur Decke

Es erinnert stark an Tetris. Erreichen die Truhen die Decke bzw. den Bildschirmrand, hast du verloren. Damit die Truhen entfernt werden können, müssen Sie mit Schlüsseln kombiniert werden. Nur dann lassen Sie sich abräumen. Dann erhältst du wünschen, mit denen du später neue Inhalte freischalten kannst. Die Spielfigur zieht mit einem Enterhaken die Tour über den Boden an ihre Bestimmungsstelle.

Treasure Stack Screenshot2

Teufelsblöcke

Du kannst auch Kisten durch die Gegend tragen umschichten. Links stapeln sich die Teufelsblöcke. Sie fallen ab und zu auf das Spielfeld. Nehmen Platz weg und lassen sich nur zerstören, wenn neben ihnen eine Kiste öffnen. Als Bonus gibt es manchmal Bomben oder ein Schwert.

Fazit

leider endet das Spiel meist darin, dass du hektisch hin- und herrennen bist. Manchmal vergeht viel zu viel Zeit, bis der passende Schlüssel für die entsprechende Brun erscheint. Mit der Zeit nimmt außerdem das Spieltempo zu, was den Schwierigkeitsgrad vom Spiel noch steigert. das kann mitunter zur Frustration führen. Dieses Spiel ist eher was für zwischendurch, jedoch solltest du dich daran nicht zu fest beißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.