Swords & Soldiers

Games

Mit Swords & Soldiers legt Daedalicein Echtzeitstrategiespiel in 2-D vor. Der Entwickler des Spiels sind Ronimo Games. Das Spiel erinnert ein wenig an das Prinzip des Tower-Defense. Eie Schlachtfelder sehen ein wenig wie ein Lineal aus. An jedem Ende befindet sich ein Gegner und beide gehen aufeinander zu. Sie müssen jeweils das Hauptquartier des Anderen stürmen. Verschiedene Einheiten lassen sich beschwören, die sich automatisch auf die Gegner zu bewegen und selbstständig kämpfen. Du suchst dir eigentlich nur den Zeitpunkt und die Zusammensetzung für deine Offensivattacke aus.

Zugleich organisiert du die Finanzierung deines Feldzuges und Stock seine Goldvorräte auf. Sie befinden sich in der Nähe des Hauptquartiers in den Minen. Mit Arbeitern baust du das Gold ab und überlegst zudem, wann du das Geld in Rohstofflieferanten oder Soldaten investiert. Maximal 10 Minenarbeiter dürfen in den unerschöpflichen Minen arbeiten.

zusätzlich kannst du das Gold in Gebäude investieren und diese nutzen, um den Gegner unter Druck zu setzen. Jede Fraktion besitzt eine Art von Gebäude, die er dazu errichten kann. Der Wehrturm der Wikinger bewirft seine Gegner mit Äxten und ist zugleich ein Schutzwall. Die Azteken bieten Selbstschussanlagen und die Chinesen bauen Buddhastatuen für die Erzeugung von Mana. Mana ist die 2. Ressource im Spiel. Mit ihr lassen sich Spezialaktionen wie Schutzschilde, Schneestürme und Heilungen einsetzen. Diese Kräfte müssen jedoch erst einmal freigeschaltet werden. Dafür ist wiederum Gold vonnöten.

Auch die zur Verfügung stehenden Einheiten lassen sich erst mit der Zeit freischalten. Zu Beginn hast du erst einmal nur Arbeiter und später gibt es zusätzliche Entwicklungen. Die Krieger werden stärker, dazu kommen Spezialeinheiten, die Magie beherrschen und Gerätschaften wie Katapulte und Golems. Mit viel Mahner lassen sich zudem größere und stärkere Waffen wie feuerspeiende Drachen erschaffen.

Dazwischen gibt es immer wieder mal interaktive Sequenzen, wenn eine mächtige Waffe das Feld leer räumt. Auf der Wii ist der Kampf gegen menschliche Gegner nur in Splitscreenform möglich. Dort kannst betrachten, was dein Gegner plant. Dazu gibt es lokale Zweikämpfe. Der online-Modus am PC ist wesentlich vorteilhafter.

Fazit

Swords & Soldiers besitzt einiges Potenzial. Das Spiel ist einfach, aber unterhaltsam. Die Charaktere sind lustig und drollig und die Wikinger, Azteken oder Chinesen ziehen in Cartoonmarnie gegeneinander den Kampf. Bei dem Spiel muss ein wenig nachgedacht werden, denn die Rohstoffe müssen beschafft, Vorposten errichtet und Truppen ausgehoben werden. Auch die neuen Technologien lassen sich erst mit der Zeit freischalten. Du musst immer genau überlegen, was wann Sinn macht. das Spiel präsentiert sich lustig und farbenfroh, aber leider ist die Kampagne sehr schnell um.  In der Summe gibt es hier aber definitiv eine Spielempfehlung zu dem Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.