Love Story – Ø Story

Love Story - Cover

Love Story ist ein japanisches, exklusives, interaktives Adventure-Videospiel. Entwickelt wurde es von General Entertainment, während Enix es veröffentlichte. Es war das erste Enix-Spiel für die PS2.

Eine Lovestory

Du übernimmst die Rolle eines jungen Mannes, der bei einem Motorradunfall ums Leben kommt. Ai, der Engel der Liebe, schickt ihn als Geist zurück auf die Erde. Er kann wieder zum Leben erweckt werden, wenn er innerhalb von sechs Tagen die Liebe eines Mädchens namens Rina gewinnt.

Interaktiver Film

Auf der Spieleoberfläche ist eine Liebesanzeige unten links eingeblendet. Love Story wurde als interaktiver Film konstruiert. Die Geschichte wird mithilfe von Full-Motion-Videos erzählt. Zwischenzeitlich ergeben sich für dich Gelegenheiten, verschiedene Aktionen auszuführen. Je nachdem, was du machst, gehen die Geschichte und. die Szenen in eine andere Richtung. Indem du auf Lina mit Pfeilen schießt, hast du die Möglichkeit Textdialogen zwischen Sequenzen zu lesen. Dazu ergeben sich kleine Minispiele. Je nachdem, wie erfolgreich du diese abschließt, sinkt oder steigt der Liebeszähler. Bis zum Ende des sechsten Tages muss er auf 100 % steigen.

Love Story - Screenshot

Grafik und Sound

Die Musik dazu komponierte Konatsu Yuzunogi. Es sind zwei Gesangslieder enthalten. “Hello Again” und “Old Friend” werden von Aya Hirayama gesungen. Die Texte stammen von Haru Yuki. Die Qualität der Grafik ist schwankend. Grafisch wirken die Videodateien stark gekünstelt und die Minispiele sind schwach dargestellt.

Fazit

dieses Spiel ist schon etwas sehr spezielles, das aber auch schon auf dem japanischen Markt sonderlich Erfolg hatte. Für die Besetzung der Figuren wurden japanische Schauspielerinnen und Models rekrutiert. Das Spiel an sich ist eher schwach. Ein Problem dabei ist, dass die Beherrschung der japanischen Sprache Voraussetzung ist, um dieses Spiel überhaupt spielen zu können. Es ist eher nicht zu empfehlen, solange du kein japanisch beherrscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.