Onomatopoetika

Onomatopoetika – Geräusche

Dieses Gedicht ist hat den Anspruch vollkommen unsinnig zu sein. Es Murks und Humbug. Genau deshalb hat es so viel Spaß gemacht es zu schreiben. Onomatopoetika – Geräusch Krcks, blurks, quietsch, quarks, Wups, woo, blarks. Uiuiui, hup, blurbs. Knurps, knurk, doing, doing. Dui duda, du di du da. Piep, piep, klirr, sching sching. Knut, knork, […]

Continue Reading
Fremde Welt

Fremde Welt

Fremde Welt Wie fremdartig skurril wirkt diese Welt auf mich, Welch eigenartige Wesen seh ich. Die Tristen und Fröhlichen, Jeder findet seinen Sinn. Traurige und Durchgeknallte, welche mir begegnen, Sind’s die mich verändern, mich segnen. Komisch und vertraut zugleich, Wandere ich durch das seltsame Reich, Mit fremden Begriffen zeigen sie mir, Es ist unsere Heimat, […]

Continue Reading
Der Zeuge

Der Zeuge

Der Zeuge Der Falsche sitzt auf der Anklagebank! Habt ihr es erkannt? Der das Zeugnis ablegt, werd ich ermitteln, Ist als schuldig zu betiteln. Mein Klient ist nicht schuldig, sag ich, Drum frag ich, Zeuge dich, Und drehe deine Worte herum, Betracht sie ob sie grad oder krumm, Von unten, mittig, oben, Welche zu tadeln […]

Continue Reading
AER

Schemen

Und das letzte Gedicht, zudem AER mich inspirierte. Schemen Vergangen seid ihr – Schemen -. Für jene, die sich sehnen, etwas darüber zu erfahren, wer wir sind und wer wir waren. Originally posted 2019-09-14 08:34:00.

Continue Reading