Resident Evil 5

Resident Evil 5

Resident Evil 5 von Campcom erschien 2009. Der fünfte Teil ist nicht zimperlich und nichts für schwache Nerven. Chris Redfielt hat vor, zusammen mit seiner Kollegin Sheva Alomar, den Waffenhändler Ricardo Irving dingfest zu amchen.

Afrikanische Zombies

Der Waffenhändler hat den T-Virus am Wickel. Die afrikanische Bevölkerung wird zur mordlustigen Zombiehorde. Das Intro leitet sehr gut in die Kampagne ein, die ungefähr 15 Spielstunden umfasst. Die Grafik ist fantastisch und die Figuren sind toll animiert. Die Geschichte hat eine tolle Atmosphäre und wird wie ein Spielfilm erzählt.

Chris Redfield ist wieder da

Du steuerst Chris Redfield aus der Verfolgerperspektive. Gesteuert wird das Spiel mit Maus und Tastatur. Die Tasten kannst nach Bedarf belegen. Im Vergleich zum Vorgänger steuerst du das Spiel mit der Maus. Der Nachteil: Du kannst deinen Protagonisten beim Zielen und Nachladen nicht bewegen. Das kann mitunter zu Frustration führen.

Resident_Evil_5

Die Missionen

Resident Evil 5 spielt in Afrika in 6 Kapiteln. Staubige Wellblechhüten, Propellerboote, die durch die Farbikanlage rasen und riesige unterirdische Ruinen sind Orte der Handlung. Die Umgebung ist detailreich dargestellt und die Schattierungen sind sehr gut abgestimmt. Was etwas stört, sind mitunter die Levelbegrenzungen.

Temporeiche Geschichte

Die Handlung ist temporeich und immer wieder kannst du mit Überfällen von Zombies rechnen. Die Soundkulisse ist ansprechend und die Steuerung präzise. Im Vergleich zu Teil 4 fehlen Rätseleinlagen ganz und gar. Die Gänsehaut-Effekte der anderen Teile gibt es im fünften Teil nicht mehr. Ein kooperativer Spielmodus ist in Resident Evil 5 möglich. Das steigert den Spielspaß enorm.

Resident Evil 5

Gegenseitige Unterstützung

Deine beiden Protagonisten Chris und Shieva unterstützen sich regelmäßig. Sie schützen einander bei Angriffen und basteln am Waffenarsenal um dieses zu upgraden. Während Chris ein Boot steuert, gibt zum Beispiel Sheva Feuerunterstützung gegen die Zombies. Leider ist Sheva etwas verschwenderisch bei der Verwendung von Heilsprays und Munition. Dafür ist siezZielsicher beim Kampf gegen die Zombies und sucht außerdem selbstständig nach neuer Munition in der Umgebung.

Fazit

Ein Manko bei Resident Evil 5 sind die fehlenden Kopfnüsse. Das Spiel macht grafisch eine Menge her. Die Videos sind filmreif inszeniert und die Story fesselt. Der Koop-Modus bietet jede Menge Spaß. Im Vergleich zu den Vorgängern, setzt dieser Teil auf reine Shooter-Elemente. Dafür ist das Spiel mit viel Detailliebe entworfen worden. Als Actionspiel ist es definitiv zu empfehlen. Nur Fans der Resident-Evil-Kopfnüsse kommen bei diesem Spiel zu kurz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*