Mega Man Star Force 2: Zerker x Saurian / Zerker x Ninja

Mega Man Star Force 2: Zerker x Saurian / Zerker x Ninja

Das zweite Mega Man Man Star Force 2 Spiel von Capcom erschien in den Verisonen Zerker x Ninja und Zerker x Saurian.

Der Virus

Ein tödlicher Virus breitet sich auf der Welt aus. Die Bösewichte Dark Phantom und Doktor Vega Chaos treiben auf der Erde ihr Unwesen. Zwei Helden verschmelzen zu Mega Man um in der Wellenwelt dem Bösen entgegen zu treten.

Saurien und Ninja

Beide Spiele unterscheiden sich in den Verwandlungsmöglichkeiten der Protagonisten. Verschiedene Stämme bevölkern die Spielwelt. Die Verisonen enthalten Donner Zerker und den Holz-Ninja als Variante.

Das Spiel

Mega Man Star Force 2 ist in mehrere Episoden gegliedert. Geo Stellar zieht in den Kampf ggen die Bösewichter, die fähig sind sich in andere Charaktere zu verwandeln. Im Alufe des Spiels musst du versuchen Herauszubekommen was Dr. Vega und Dark Phantom geplant haben und sie aufhalten. Du wechselst dafür zwischen der normalen und der Wellenwelt.

Mega Man Star Force 2

Gameplay

Geo fusioniert mit dem Alien Omega-Xis und aus ihm wird Mega Man. Er kann dadurch auf den elektronagnetischen Wellen in der Welt umherlaufen. Er tritt gegen andere Gegner an und greift mit Spezialtechniken an. Kleine Rätsel lösen aus dem Protagonisten. Das Prinzip ist altbewährt ein 3×3 großes 3D-Feld, auf dem sich Mega Man und seine Gegner bewegen. Du visierst die Gegner an und triffst diese punktgenau. Mega Man sammelt verschiedene Sammelkarten zusammen und verbessert damit seine Waffen und Rüstungen. Er kann sich in eine starke Elementversion seiner Selbst verwandeln. Die Steuerung ist einfach gehalten und leicht zu erlernen. Das Menü ist übersichtlich gestalt.

Mega Man Star Force 2 Screenshot

Grafik und Sound

Während die Oberwelt sich nicht weit von der GBA-Version entfernt hat, sind die Gefechte in 3D-Grafik dargestellt. Diese ist im Gegensatz zur alten Grafik an das DS-System verbessert und angepasst. Der Sound ist etwas sehr am japanischen Publikum orientiert und für das westliche Publikum gewöhnungsbedürftig.

Fazit

Wer die Serie kennt wird mit bekanntem Spielestoff verwöhnt. Im Vergleich zu den früheren Teilen hat sich nicht viel verändert. Das Prinzip entspricht dem ersten Star Force-Spiel. Die Geschichte und der Inhalt sind etwas eintönig und nicht sonderlich innovativ. Das altbewährte Spielprinzip verspricht trotzdem jede Menge Spaß für Rollenspielfans und Sammler.

(Werbung)

(Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*