Mega Man IV

Mega Man IV

Der vierte Teil von Mega Man erschien 1993 von Capcom für Gameboy. Dr. Right (alias Dr. Light) und andere Roboterentwicklung präsentieren ihre Erfindungen auf einer Ausstellung.

Dr. Wily schlägt wieder zu

Mit einem Funksignal sorgt Dr. Wily dafür, dass alle Roboter Amik laufen. Mega Man wird davon nicht beeinflusst. Er zieht gegen Dr. Wily in den Kampf.

Die Gegner

Die Roboter, die er dir entgegenwirft sind ältere Roboter und ein Mega-Man-Jäger. Die Reihenfolge der Gegner darfst du selbst bestimmen. Jeder Endgegner verliert, wenn er besiegt wird eine Waffe, die du gegen einen Anderen einsetzen kannst.

Mega Man IV Screenshot

Leveldesign

Mega Man springt, rutscht und schießt sich fröhlich durch die Gegner, um am Ende den Endgegnern gegenüberzustehen. Dafür ist der Schwierigkeitsgrad in diesem Teil nicht so hoch, wie in den vorigen Teilen. Schaffst du es bis zum Levelende die Buchstabentafeln „BEAT“ einzusammeln, erhältst du den Vogel Beat zur Unterstützung. Später wurden gleichfalls Tafeln in die Level eingebaut, die benötigt werden, um das Finale zu erreichen.

Neuheiten

Der Item-Replikator wurde neu in das Spiel eingebaut. Bei diesem kannst du für Power-Chips Items einkaufen. Du kannst Reservertanks einsammeln, die du im Notfall einsetzen kannst. Mit ihnen kannst du die Energien der Zusatzwaffen neu aufladen. Mit dem Passwortsystem kannst du einige Level überspringen.

Mega Man IV Screenshot1

Fazit

Mega Man IV ist ein Fortschritt zu den anderen Game-Boy-Spielen. Elemente von den NES-Spielen mit einzubeziehen verleiht dem Spiel mehr Innovation. Das Spiel ist immer noch recht schwer und wenn du weißt, wie du die Gegner erledigen kannst, ist es sehr kurz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*