Mega Man 6

Mega Man 6

Der 6. Teil ist der Letzte, welcher für NES erschienen ist. Offiziell kam er nie nach Europa. Inzwischen ist er über den 3DS-Onlineshop von Nintendo erhähltlich.

Die Geschichte

Das erste Roboterturnier der Geschichte wurde im Jahr 20xx ausgerufen. Entwickler aus der ganzen Welt kommen, um ihre Kreationen zu präsentieren. Mitten im Turnier laufen 8 der Roboter Amok und verschwinden. Der mysteriöse Mister X erscheint auf den Monitoren der Turnierhalle und kündigt an die Stadt zerstören zu wollen. Dr. Light wird darüber informiert. Dieser sendet Mega Man augenblicklich in den Einsatz.

Mega Mans letzter NES-Auftritt

Der japanische Name des Spiels ist Rockman 6: Shijō Saidai no Tatakai!! (ロックマン6 史上最大の戦い!! Rokkuman Shikkusu Shijō Saidai no Tatakai!! Das Intro ist kurz und vermittelt die Vorgeschichte. 8 Roboter-Meister stehen zur Auswahl. Nach der Gegnerwahl erscheint ein Bildschirm, der über Größe, Gewicht, Defensive und Mobilität informiert.

Mega Man 6 Screenshot

Leveldesign

Die Level sind wie in vorigen Teilen den Gegnern angepasst. Du hast hier wieder die Wahl, wann du welchen Gegner bezwingst. Nach deinem Sieg erhältst du die Waffe des Endgegners. Innovativ sind die Endbosse diesmal allerdings nicht. Die Umgebung der Level ist überdimensional groß. Große Objekte bauen die Level zusammen.

Mega Mans Begleiter

Du kannst die Endgegner öfter als einmal angehen. Warum? Du hast verschiedene Möglichkeiten zu den Endgegnern zu gelangen. Am Ende deines jeden Weges findest du einen Buchstaben. Hast du alle Buchstaben gesammelt, wird das Wort “BEAT” gebildet. Dann steht dir der Vogel “Beat” in den folgenden Leveln zur Verfügung. Weitere Unterstützung gibt Rush, der Roboterhund, der sich in verschiedene Formen transformieren und Mega Man damit helfen kann.

Wer ist Mr. X?

Wie kann man es anders erwarten? Mr. X ist unser altbekannter Dr. Wily, mit Bart. In der Endfestung musst du drei weitere Level durchspielen. Leider ist in den Leveln nicht viel Innovation oder Kreativität eingebracht worden. Am Ende darfst du die 8 Endgegner noch einmal bekämpfen, bevor du wieder einmal gegen Dr. Wily antrittst.

mega-man-6-nes-screenshot-knight-mans-stage

Grafik

Die Grafik ist trotz des dürftigen Einfallsreichtums für diesen Teil hervorragend. Für NES, ist das Grafikdesign sehr ansprechend gestaltet.

Die Musik

Die Musik ist schön und abwechslungsreich, kann es allerdings mit den Vorgängerstücken nicht aufnehmen. Du findest zwar Begleitmusik, passend für jeden Level, aber keine Ohrwürmer darunter.

Die Steuerung

Mit B wird gesprungen, mit A geschossen und mit dem Steuerkreuz bewegst du Mega Man. Die Steuerung ist etwas unpräzise geraten. Zudem ist dir nicht zu empfehlen, vor einem Abgrund irgendwo runterzurutschen, da Mega Man vom Rutschen aus nicht springen kann.

Fazit

Mega Man 6 ist als NES-Abschluss schwach geraten. Das Spiel ist zwar grafisch ansprechend gestaltet, dennoch trotzdem etwas einfallslos geworden. Das Level-Design ist nicht sehr abwechslungsreich und das Gameplay hat nachgelassen. Da Mega Man 6 keinen hohen Schwierigkeitsgrad hat, eignet es sich gut für Anfänger.

Originally posted 2018-01-23 15:17:00.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*