Lord of Ultima

Lord of Ultima

This article has been written before more than 1months, information might old.

Bei Lord of Ultima ist ein Browserstrategiespiel von Phenomic, das eingestellt wurde. Ziel war es Lord of Ultima zu werden. Dafür war das Verwalten von Ressourcen und das Aufbauen einer Armee nötig.

Nach den Siedlern kam Lord of Ultima

Das Spiel war ein großer Zeitfresser. Der Beginn erfolgt in eine Stadt, für die Bauwerke platziert werden sollten. Lord of Ultima startete ähnlich wie Siedler. Jedoch musstest du darauf achten, Rohstofffelder in der Nähe der Stadt zu haben, denn die brachten beim Spielen Vorteile. Sämtliche Produktionsgebäude wiesen im Idealfall Ressourcennähe auf. Das kurbelte die Produktivität der Gebäude an. Die Gebäude ließen sich bis auf Stufe 10 ausbauen. Der Entwickler von dem Spiel war der Gleiche, der schon Siedler entwickelt hatte. Das Prinzip von Siedler fand sich hier wieder. Die Landschaft gab die Rohstoffvorkommen vor. War die Stadt von Bergen umgeben, so gab es zum Beispiel viel Erz für die Rohstoffgewinnung.

Lord of Ultima

Die Burgen

Städteeroberungen waren erst mit Errichtung einer Burg möglich gewesen. Plünderungen waren erlaubt. Dafür musste der Angreifer mit einer sehr große Armee aufmarschieren. KI gab es als Gegner nicht, nur Spieler.

Spielziel Lord of Ultima

Spielziel bestand darin, zum Lord of Ultima aufzusteigen. Die Städte errichtete der Spieler in der Nähe von Schreinen, die frühzeitig auf den Maps erkennbar waren. Paläste wurden aufgewertet und Verbündete brachten Boni für die Truppen. Bis auf Stufe 80 ließ sich der Palast ausbauen. Wer es schaffte den Palast vollständig aufzubauen, wurde zum Lord of Ultima.

Lord of Ultima

Soundeffekt und Musik

Soundeffekte und Musik passten sich den Ereignissen an. Armeen mussten jedoch gut ausgebaut sein, da sie über das Ergebnis der Schlachten entschieden. Unterschiedliche Truppentypen und Belagerungsgeräte, sowie verschiedene Schiffsarten hatten jeweils andere Vor- und Nachteile.

Das Ende

Das Spiel wurde am 2014 geschlossen, nachdem Phenomic 2013 geschlossen worden war. Die Rechte am Spiel übertrug man an Studio Easy Games. Damit ist Lord of Ultima ein weiteres Spiel für die Ecke der verlorenen Spiele, welches die Spielewelt vermisst.

Ein Gedanke zu „Lord of Ultima

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*