Ins Land der Dämonen

Ins Land der Dämonen

Ins Land der Dämonen

Ins Land der Dämonen dringen wir vor,
Durch ein großes Tor.

Es ist dunkel und kalt,
Es gibt weder Bäume, Pflanzen, noch Wald.
Überall Feinde, Totes Geäst,
Zeugen von kläglichem Überrest.
Gegner kriechen, schlängeln herbei,
Irgendwo ertönt ein Schrei.

In den Kampf Gefährten,
Egal wie sie angriffen, wie sie sich wehrten!

Wir obsiegten über sie,
Verloren haben wir noch nie.

Ihr entkommt uns nicht,
Wir bringen Dunkelheit ins Licht.

Originally posted 2018-02-15 14:26:00.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*