Die Addams Family (Game Boy)

Die Addams Family (Game Boy)

In der Game Boy-Version präsentiert sich die Addams Family mit einem unterhaltsamen Jump & Run Spiel.

Die Addams Family

Gomez Addams muss sich auf die Suche nach seiner Familie machen. Die einzelnen Familienmitglieder sind innerhalb des Hauses verschwunden. Gomez Aufgabe besteht darin, alle wiederzufinden und zu befreien.

Das Spiel

Für den Game Boy ist die Grafiken, welche die Addams Family bietet sehr gut. Die Hintergründe könnten allerdings liebevoller gezeichnet sein. Die Musik ist ebenfalls sehr schön komponiert. Das Leveldesign ist abwechslungsreich. In 14 verschiedenen Leveln präsentieren sie sich. Als Locations durchquerst du die Villa der Familie, einen Friedhof, das Spielzeugland und einen Kühlschrank.

Addams Family Game Boy Screenshot

Waffen und Gegner

Mit verschiedenen Waffen ziehst du gegen die Gegner ins Feld. Bei der Verteidigung versagen die einzelnen Waffen leider öfter. Dir kommen die unterschiedlichsten Feinde entgegen. Die Endgegner sind im Schwierigkeitsgrad angemessen.

Das Gameplay

Deine Gegner sind Geister, Fledermäuse und andere Monster. Berühren sie dich wird dir Energie abgezogen. Ist deine Energie aufgebraucht verlierst du ein Leben. Insgesamt stehen hier fünf zur Verfügung. Unterwegs findest du Items, wie zum Beispiel Zaubertränke, die dich unterstützen. Mit ihnen kannst du dich beispielsweise in einen Werwolf oder ein verwandeln.

Addams Family Screenshot GB

Die Steuerung

Einen Wermutstropfen bietet die Steuerung. Gomez lässt sich etwas trete steuern und schießt etwas zu langsam. Der Kurs der Monster ist manchmal unberechenbar und schwer zu durchschauen. Fallen auf dem Boden sind nicht zu erkennen.

Fazit

Ja, die Addams Family spielt sich wie ein angepasstes Super Mario Spiel. Das Gameplay ist sehr ähnlich bzw. fast identisch. Auch wenn es etwas wie ein Abklatsch wirkt ist es sehr unterhaltsam und fesselnd. Das Spiel ist nicht überragend aber gut. Für Jump & Run-Fans ist es definitiv einen Blick Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*