3×3 Eyes: Juuma Houkan

3×3 Eyes: Juuma Houkan

This article has been written before more than 1months, information might old.

Hast du 3×3 Augen gelesen? Es handelt sich um eine großartige 40-bändige Mangareihe von Yuzo Takada. Demnach ging ich mit großen Erwartungen an dieses Spiel. Original ist es leider nur auf japanisch erschienen. Online lässt sich die eine oder andere ROM-Übersetzung davon finden. In dem Fall ist es aber auch „nur auf englisch“ Das Spiel wurde vom Entwickler N-Tech kreiert.

Das Spiel

Bei dem SNES-Game von 3×3 Auge handelt es sich um einen Side-Scrolling Mix aus Adventure und Actiongame. Der Spieler übernimmt die Rolle von Yakumo, der von Pai, einem tibetischen Mädchen, der Seele beraubt wurde. Jetzt ist er ein untoter Diener von ihr und recht widerstandsfähig. Am oberen Bildschirmrand siehst du das Bild von Yakumo mit einer Lebensleiste eingeblendet.

snes 3x3 eyes - juuma houkan 2

Auf der Suche nach Pai

Das Spiel beginnt in der Innenstadt, die nicht sonderlich durch Schönheit glänzt. Als Yakumo unterhältst du dich mit den Menschen, die zum Beispiel in Garküchen an Ständen stehen oder dir über den Weg läufst. Du bist auf der Suche nach Pai. Yakumo kann Gegenstände aufsammeln, die er findet, wenn er nach oben oder unten schaut. Du sammelst blaue Bannzettel von den Wänden und agierst mit der Umgebung, indem du z. B. das Licht einschaltest. Bis dahin hast du es mit einem einfachen, nicht sehr innovativen Adventure zu tun.

Action

3×3 Augen ist aber auch ein Actiongame. Die andere Möglichkeit sind die Kämpfe, die dich später erwarten. In diesem Fall ist 3×3 Augen: Juuma Houkan ein klassisches Action-Side-Scrolling Game. Du stellst dich Dämonen und gigantischen Monstern entgegen. Du kannst kämpfen, dich verteidigen und springen, um den Monstern auszuweichen.

Die Grafik

Die Grafik an sich ist für ein SNES-Spiel nicht überragend, aber auch nicht schlecht. Leider ist es sehr kurz gehalten und verspricht keinen langen Spielspaß. In diesem Fall haben wir es mit einer Mangaadaption zu tun, bei der das Spiel nicht als überragend oder sonderlich „gut“ zu bezeichnen ist, sondern etwas platt und mitunter schwerfällig.

Einen kleinen Einblick ins Gameplay bekommst du hier:

Merken

Originally posted 2017-10-06 07:00:45.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*